TK-Sprechstunde mit Dr. Karin Anderson

Telefonsüchtige Freundin?

published: 23.11.2011

Dr. Karin Anderson berät einen Unikosmos-User zum Thema Kommunikationssucht (Foto: Public Address)Dr. Karin Anderson berät einen Unikosmos-User zum Thema Kommunikationssucht (Foto: Public Address)

Nur noch kurz die Mails checken? Schnell nachsehen, ob neue SMS gekommen sind? Und dann noch eben was auf Facebook posten? Ein Unikosmos-User ärgert sich darüber, dass seine Freundin permanent mit ihrem Telefon beschäftigt ist. Im Hilfe-Forum sucht er Rat bei Dr. Karin Anderson, Expertin der Techniker Krankenkasse.

Dr. Karin Anderson lebt im US-Bundesstaat Maine. Sie ist Fachärztin für Psychiatrie und Neurologie und hat eine Zusatzausbildung für psychotherapeutische Medizin. Als Forenexpertin für Unikosmos und die Techniker Krankenkasse berät sie unsere User kostenlos. Wenn du unserer Expertin ein Problem schildern möchtest oder eine Frage stellen willst, tue dies jederzeit gerne im Hilfe-Forum.

Der Unikosmos-User fragt:

"Leute, ich habe ein echtes Problem: Meine Freundin hängt ständig am Telefon. Abends ist es das letzte was sie macht, morgens checkt sie als erstes ihre Mails, SMS und was-weiß-ich noch. Das macht mich fertig. Ich habe das Gefühl, sie hat kein Interesse mehr für mich. Obwohl sonst alles super läuft und wie eine entspannte Beziehung führen. Ich glaube nicht, das sie einen anderen hat, aber trotzdem bin ich 'eifersüchtig' auf ihr Telefon. Das is doch bescheuert..."

Dr. Karin Anderson antwortet:

"Hallo,
so 'bescheuert' ist deine Eifersucht wirklich nicht, denn dieses Bedürfnis, ständig mit der Umwelt zu kommunizieren, egal unter welchen Umständen, ist mittlerweile sehr weitverbreitet. Wir leben im Zeitalter des rund um die Uhr Erreichbarseins, dank Handys und Internet, und können mittels SMS und Tweets jeden Einfall und jeden Eindruck ohne Zeitverzögerung der Umwelt (oder den 'Followers') mitteilen. Das reizt dann natürlich wiederum die Neugierde, ständig nachzuschauen, ob nicht vielleicht gerade eine Nachricht auf dem Display oder in der Mailbox erscheint. Du bist ja auch nicht wirklich auf ihr Telefon eifersüchtig, sondern darauf, dass deiner Freundin die Kommunikation mit anderen zu Zeiten wichtiger erscheint als das Zusammensein mit dir und vermutlich oft auch eine gemütliche Zweiersituation unterbricht oder bei gemeinsamen Aktivitäten stört.

Grundsatzgespräch
Da diese 'Kommunikationssucht' eure Partnerbeziehung wirklich beeinträchtigt - denn du fühlst dich vernachlässigt und ärgerst dich darüber, wie sie ihre Prioritäten zu setzen scheint - ist jetzt der Moment für ein ernstes 'Grundsatzgespräch' gekommen. Du solltest deiner Freundin (bei abgeschaltetem Handy und Computer) sehr deutlich klarmachen, wie störend du ihr Verhalten findest, dass du dich oftmals zurückgesetzt fühlst und dich fragst, ob sie eigentlich merkt, wie abhängig sie von diesem permanenten 'social networking' ist. Du solltet ihr auch offen sagen, dass du dir Gedanken um die Zukunft eurer Beziehung machst, weil die Sache dich zunehmend ärgert.

Handy-freie Auszeiten
Schlag ihr vor, eine ernstgemeinte Vereinbarung zu treffen und 'Auszeiten' für Telefon und Laptop zu vereinbaren. Bitte sie, selbst einen Vorschlag für eine Kompromisslösung zu machen, und sage ihr, zu welchen Zeiten und bei welchen Aktivitäten dich ihr Telefonieren oder E-Mailen am meisten stört. Deiner Freundin ist möglicherweise gar nicht bewusst, wie sehr du unter ihrem Verhalten leidest, und dass sich daraus möglicherweise wirklich ein Sprengsatz für eure Beziehung entwickeln kann.
LG, Dr. Karin Anderson "

[TK]

Links

Zum Foren-Thread
Hilfe-Forum

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung