Interview mit LaFee

Comeback mit Afro

published: 13.12.2011

"Ich bin" und "Leben wir jetzt" sind bis jetzt als Singeauskopplungen des neuen Albums erschienen (Foto: EMI Music)"Ich bin" und "Leben wir jetzt" sind bis jetzt als Singeauskopplungen des neuen Albums erschienen (Foto: EMI Music)

LaFee startet eine Comeback: im Sommer 2011 wurde diese Meldung von vielen Fans begeistert aufgenommen. Doch "huch, wer ist denn das?", fragte man sich, als die ersten Fotos der "Virus"-Sängerin veröffentlicht wurden. Der Grufti-Gothic-Look war sexy Outfits gewichen. Das LaFee-Tattoo an der Schläfe war verschwunden, dafür befand sich plötzlich ein blonder Afro auf dem Kopf der Sängerin. Die freche Teenagerin hatte sich zu einer selbstbewussten Frau entwickelt.

LaFees Karriere hatte 2006 mit jungen 14 Jahren begonnen. Als Rockgöre mit frechen Texten schaffte sie es in Deutschland, Österreich, und der Schweiz erfolgreich zu sein. Nach drei veröffentlichten Alben kündigte sie 2009 überraschend eine Pause an. Jetzt ist die 20-Jährige zurück - mit ihrem neuen Album "Frei".

Die neue LaFee unterscheidet sich äußerlich sehr von der alten. Wie kommts?
"Ich brauchte einfach mal eine kleine Renovierung an mit selber. Ich musste etwas anderes machen, was neues ausprobieren."

Warum ein blonder Afro?
"Ich habe mich gefragt, 'hey, was gab es an mir selber und allgemein in Deutschland noch nicht' und mir ist aufgefallen, dass es noch keinen blonden Afro gab. Ich habe so viele Freunde um mich herum, die einen Afro tragen. Deshalb war dieser Gedanke für mich gar nicht so abwegig."

Wo ist das LaFee-Tattoo?
"Das ist verschwunden, weil ich der Meinung war, wenn ich schon mein komplettes Aussehen verändere, kann ich auch das verändern. Für mich war diese neue LaFee wie ein neuer Lebensabschnitt."

Inwiefern hattest Du Angst, dass deine Fans die Veränderung nicht mögen?
"Keine. Natürlich habe ich mir darüber Gedanken gemacht,was meine Fans denken und dass es ihnen hoffentlich gefällt. Ich bin nicht mit einer scheiß-egal Haltung aufgetreten aber ich bin, wer ich bin und auch, wenn ich in der Öffentlichkeit stehe, bin ich trotzdem ein Mensch wie du und jeder andere, der einfach mal Bock hat, sich die Haare kurz zu schneiden oder blond oder pink zu färben. Und deshalb verstehe ich nicht, dass ich mir mehr Gedanken machen sollte als jeder andere.
Ich bin einfach ein Mädchen, das Bock hat, Sachen auszuprobieren und wem es nicht gefällt, der soll weggucken."

Wieso hast Du diese Pause gemacht?
"Ich brauchte einfach ein bisschen Zeit für mich, um es ganz kurz zu machen. Ich wollte Abstand nehmen, die Zeit für mich nutzen."

Wurde Dir damals zu viel zugemutet?

Nächste Seite

Seite: 1 | 2

Amazon

Links

www.lafee.de
Schau dir hier das Video zur aktuellen Single "Leben wir jetzt" an

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung