Social Gaming

Amazon startet eigene Spielefirma

published: 07.08.2012

In dieser Szene aus "Alice im Wunderland" muss der Spieler die beweglichen Objekte anklicken (Screenshot: Public Address)In dieser Szene aus "Alice im Wunderland" muss der Spieler die beweglichen Objekte anklicken (Screenshot: Public Address)

Die Internetverkaufsplattform Amazon will dem erfolgreichen Social-Games-Anbieter Zynga Konkurrenz machen. Das Portal hat nun die eigene Spiele-Tochterfirma Amazon Game Studios gegründet. Amazon schickt zeitgleich zum Firmenstart das erste selbst produzierte Spiel namens "Living Classics" ins Rennen. Das Gratis-Game führt den Spieler in die klassischen Märchenwelten von "Alice im Wunderland", "König Arthus" oder "Der Zauberer von Oz".

"Living Classics" auf Facebook

Das Ziel des "moving object game" ist es, eine in den verschiedenen Levels verstreute Fuchsfamilie wieder zusammen zu führen. In den liebevoll arrangierten und detailiert ausgeschmückten Levels des Spiels klickt der Gamer die sich bewegenden Objekte an, erhält dafür Punkte und findet im Spielverlauf die Mitglieder der Fuchsfamilie wieder.


Game-Trailer zu "Living Classics"

Mehr Videos auf PointerTVAmazon Game Studios


Wie es bei Social Games üblich ist, können Freunde zum Spielen eingeladen werden oder sich gegenseitig besuchen. Wenn du neugierig geworden bist, kann du das Amazon-Spiel "Living Classics" auf Facebook kostenfrei testen.

[PA]

Links

Webseite der Amazon Game Studios
"Living Classics" auf Facebook

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung