News

Ablenkung hilft bei Entscheidungen

published: 21.02.2006

"Augen auf beim Autokauf" - kann, muss aber nicht das richtige Rezept sein (Foto: wavebreakmedia/shutterstock.com) "Augen auf beim Autokauf" - kann, muss aber nicht das richtige Rezept sein (Foto: wavebreakmedia/shutterstock.com)

Laut einer Studie der Universität von Amsterdam hilft vor einer schwerwiegenden Entscheidung wie etwa einem geplanten Autokauf eine kurze Ablenkungsphase, um die richtige Wahl zu treffen. Zu diesem Ergebnis kommt das Psychologen-Team um Ap Dijksterhuis. Ist ein Käufer zerstreut, so konzentriert er sich nicht mehr bewusst auf das Für und Wider eines Produkts, sondern delegiert die Entscheidung ins Unbewusste. Dieses könne die Vielzahl der Informationen in komplexen Situationen besser berücksichtigen, glauben die Wissenschaftler. Bei einfachen Entscheidungen wie dem Kauf eines Haar-Shampoos sei bewusstes Abwegen die bessere Strategie berichten Dijksterhuis und seine Kollegen in einem Fachmagazin. Für ihre Studie simulierten die Wissenschaftler mit freiwilligen Probanden einen Autokauf. Zuerst erhielten die Versuchsteilnehmer Informationen über vier hypothetische Fahrzeuge unterschiedlicher Qualität. Manche bekamen viele Fakten, andere dagegen wussten nur über wenige Merkmale Bescheid. Vor der Entscheidung konnten sich einige Probanden intensiv mit den Vor- und Nachteilen auseinandersetzen, während andere Buchstabenspiele lösen mussten. Das Ergebnis: Verfügten die Versuchsteilnehmer nur über wenig Informationen, so wählten die aufmerksamen Denker das beste Produkt. Das umgekehrte Resultat zeigte sich bei der komplexen Entscheidung: Hier suchten sich die abgelenkten Käufer unbewusst das beste Auto aus.
Denken Menschen bewusst über schwierige Entscheidungen nach, so könnten sie nicht alle Fakten gleichzeitig berücksichtigen oder sie gewichten die Informationen falsch, erklären Dijksterhuis und seine Kollegen. Das Unbewusste hingegen könne viel mehr Details gleichzeitig aufnehmen und daher in komplexen Situationen den besseren Überblick behalten.


[TK]

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung