In mehreren Sprachen appellierte Putin an das Internationale Olympische Kommitee - erfolgreich (Foto: Public Address)Angst vor der Zukunft? Langzeitstudenten finden oft kein Ende (Foto: shutterstock.com/g-stocks)Schirmherrin Dr. Annette Schavan, Bundesministerin für Bildung und Forschung (Foto: Public Address)In many German cities and town there is a TK branch office (Foto: Public Address)In vielen deutschen Städten wie hier in München gibt es eine Campus-Geschäftsstelle (Foto: Public Address)Geistig abwesend? Konzentrationsfähigkeit lässt sich trainieren (Foto: shutterstock.com/dean bertoncelj)Bei einem dualen Studium wechseln sich Praxis und Theorie ab (Foto: shutterstock.com/racorn)

Jenny

Beste Stimme des KI.KA

published: 08.08.2007

Freut sich noch immer über ihren Sieg und den Titel als "Beste Stimme" - Jenny (Foto: Public Address) Freut sich noch immer über ihren Sieg und den Titel als "Beste Stimme" - Jenny (Foto: Public Address)

Am 28. Juni wurde die zwölfjährige Jenny bei KI.KA LIVE zur "Besten Stimme 2007" gewählt. Fast 45.000 Zuschauer hatten für das Mädchen aus St. Wendel angerufen, das sich mit 73,5 Prozent der Stimmen gegen die Konkurrentinnen Helena (14) und Anna (12) durchsetzte.
Jenny stellte mit den beiden Songs "I Will Always Love You" (im Original von Whitney Housten) und "My Happy Ending" (von Avril Lavigne) ihre stimmliche Vielfalt unter Beweis und gewann verdient den Wettbewerb, für den sie sich wenige Wochen zuvor als eine von Hunderten beworben hatte.

Doch was auf der Bühne so einfach aussieht, ist das Ergebnis disziplinierter Arbeit. Bereits seit einiger Zeit singt Jenny gemeinsam ihrem Bruder Danny und den Freunden Jakob, May und Dominik in der Band Speed, die sich im Saarland bereits als "jüngste Band" des Bundesland einen Namen gemacht hat - immerhin sind die Mitglieder allesamt erst zwischen zwölf und fünfzehn Jahren alt. Außerdem spielt sie drei Instrumente - Klavier, Gitarre und Saxophon und hat noch immer nicht genug. "Ich würde gerne noch ein Instrument lernen, aber im Moment finden meine Eltern, dass diese drei erst einmal genug sind", so Jenny, die
bereits 2006 einmal einen TV-Auftritt hatte, als sie in Stefan Raabs Sendung TV-Total bei den Heavytones Kids Saxophon spielte.

Probleme mit dem Erfolg hat die Schülerin keine. "Bisher hat sich nicht viel verändert. Die Leute in meiner Schule freuen sich mit mir", erzählt die US-5-Anhängerin, die von ihren Eltern bei allen Hobbies stark unterstützt wird. "Es macht uns glücklich, Jenny und

Jenny trägt am liebsten schwarze Kleidung (Foto: Public Address)Jenny trägt am liebsten schwarze Kleidung (Foto: Public Address)

ihren Bruder zu fördern, meine Frau und ich sind selbst große Musikliebhaber und wir freuen uns über das Engagement unserer Kinder", so Jennys Vater Stefan.

Bei so viel positiver Energie kann man mit Sicherheit auch noch in Zukunft mit Jenny rechnen - Christina Aguilera hat ja auch einmal klein angefangen...

[PA]

Links

www.jennii.de

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung