Pilotprojekt

Mehr Bewegung im Unialltag

published: 14.01.2019

An der Freien Universität Berlin startet mit Unterstützung der Techniker (TK) ein Pilotprojekt, das den Studierenden mehr Bewegung im Unialltag ermöglicht (Foto: 360b / Shutterstock.com) An der Freien Universität Berlin startet mit Unterstützung der Techniker (TK) ein Pilotprojekt, das den Studierenden mehr Bewegung im Unialltag ermöglicht (Foto: 360b / Shutterstock.com)

Pausenexpress, Badminton und Frisbee: Die Zentraleinrichtung Hochschulsport der Freien Universität Berlin startet mit Unterstützung der Techniker (TK) ein Pilotprojekt, um die Gesundheit der Studierenden im Universitätsalltag zu verbessern. Ein entsprechender Kooperationsvertrag ist für die kommenden zwei Jahre unterzeichnet worden.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Die Initiatoren des Projekts haben es sich zur Aufgabe gemacht, Bewegung und körperliche Aktivität bei Studierenden ausgewählter Fachbereiche der Freien Universität zu fördern. Deshalb bietet der Hochschulsport ab dem Sommersemester 2019 einen Pausenexpress an. Dabei werden Auflockerungstechniken und leichte sportliche Übungen angeboten. Das Besondere: Der Pausenexpress wird in Lehrveranstaltungen integriert, sodass den Studierenden ihre vorgesehenen Pausen weiterhin zur Verfügung stehen. Zudem bietet die Freie Universität Berlin im Rahmen des Projekts ein Spielemobil unmittelbar auf dem Campus an. Durch den kostenfreien Verleih von Zubehör für Sportarten wie Badminton oder Frisbee auf dem Campus werden kurze Bewegungsintervalle zwischendurch ermöglicht und für längere Pausenzeiten vielfältige Beschäftigungsmöglichkeiten geboten.
 

Instagram Post

Im Januar ist es schwer zu glauben ????, aber eigentlich ist der Campus der @fu_berlin grün????????????! Es gibt zahlreiche Grünanlagen und kleine Parks zwischen den Gebäuden und das weiß man besonders im Sommersemester sehr zu schätzen! Außerdem gibt es Seen, die zwischen den Veranstaltungen ganz einfach in ein paar Minuten mit der U3 oder mit dem Fahrrad zu erreichen sind. ??????????. Wenn das Wetter es ganz besonders gut mit uns meint, tauchen die Seen auch mal unerwartet auf…#dasistnichtdiekrummelanke Für uns hat es die Umgebung des Campus in die Liste der #7komma5GruendeanderFUzustudieren geschafft! Für mehr Glaubwürdigkeit hier der Bilderbeweis ? #latergram // It is hard to believe in January????, but the campus of @fu_berlin is actually really green ????????????! There are a lot of parks and green areas, that are very attractive during summer semester! Furthermore there are lakes around you can reach by subway or bicycle in just a few minutes. ???? ??????? And if the weather in summer is especially fine, some lakes appear unexpectedly!#thislakeisfake So the surroundings of the campus have made it to the list of our #7point5reasonstostudyattheFUBerlin. Here are some photos to prove it! ???? #latergram ^@_di_wi_ #hallofuberlin #berlin #instatakeover #instatakeoverssc #studentservicecenter #fuberlin #nature

— fu_berlin January 11, 2019

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Körperlicher Ausgleich

Christian Mundhenk, Leiter der Zentraleinrichtung Hochschulsport der Freien Universität Berlin: "Studierende von heute sind die Entscheidungsträger von morgen. Durch unsere Projekte zur Förderung der Studierendengesundheit wollen wir Studierende für das Thema Gesundheit sensibilisieren und damit zukünftige Führungskräfte bereits während des Studiums von dessen Bedeutung überzeugen. Pausenexpress und Spielemobil sind die ersten Bausteine, weitere Maßnahmen sollen in den kommenden Jahren gemeinsam mit allen Beteiligten entwickelt und umgesetzt werden."
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Olaf Meier, Leiter des Projekts bei der TK: "Im stressigen Uni-Alltag bleiben Sport und Bewegung nicht selten auf der Strecke. Dabei zählt ausreichend Bewegung zu den wesentlichen Voraussetzungen für eine gute Gesundheit. Zudem ist ein körperlicher Ausgleich besonders wichtig, um den hohen geistigen Anforderung gerecht zu werden. Mit dem Projekt möchten wir den Studierenden helfen, Spaß an der Bewegung selbstverständlich in den Stundenplan zu integrieren."
 

Instagram Post

„Weil ich in Berlin studieren wollte“ hört man ziemlich oft, wenn man fragt: „Warum hast du dich für die @fu_berlin entschieden?“ Das ist natürlich nicht die einzige Hochschule hier, aber wir nehmen das trotzdem mal als Grund in unsere Liste der #7komma5GruendeanderFUzustudieren auf. • “Because I wanted to study in Berlin”, is one of the reasons you often hear when asking students why they decided to study @fu_berlin. Of course this isn’t the only university around but we added that to the list of our #7point5reasonstostudyattheFUberlin anyway. ^@_di_wi_ • #hallofuberlin #berlin #instatakeover #instatakeoverssc #studentservicecenter #fuberlin #7komma5GruendeanderFUzustudieren #7point5reasonstostudyatFU

— fu_berlin January 7, 2019

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Fokus auf betroffene Fachbereiche

Eine vom Arbeitsbereich Public Health durchgeführte Studie zur Studierendengesundheit (University Health Report) hatte ergeben, dass vor allem Studierende der Geistes- und Sozialwissenschaften sich im Uni-Alltag verhältnismäßig wenig bewegen. Angeboten wird das Projekt zunächst in den Fachbereichen Erziehungswissenschaft und Psychologie, Geschichts- und Kulturwissenschaften sowie Philosophie und Geisteswissenschaften. Langfristig soll das Angebot auf alle Fachbereiche ausgeweitet werden.
 

Instagram Post

#Freitag ist ein kurzer Tag für uns im Info-Service. Das heißt aber nicht weniger Arbeit, denn wir versuchen immer, noch alle E-Mails zu beantworten, bevor wir uns in den #Feierabend verabschieden ????! Jährlich bekommen wir übrigens um die 250.000 Anfragen persönlich, telefonisch und per E-Mail????! Heute gibt es direkt zwei Gründe: Der erste der #7komma5GruendeanderFUzustudieren ist wahrscheinlich für einige Studierende selbstverständlich. Wer von euch aber Auslandserfahrung hat, weiß vielleicht, dass die Universitäten in manchen Ländern keinen frei zugänglichen Campus haben. Hier ist das anders und der FU-Campus ist nochmal besonders offen und in die Nachbarschaft integriert. Manchmal weiß man gar nicht genau, ob man in ein Unigebäude hineingeht oder in ein privates Zuhause. ???? // #Friday is actually the shortest day for the Info-Service as we already close at 3 p.m. That doesn’t mean less work because we always try to answer all of your e-mails before we head into the #evening ????! Did you know that we handle over 250,000 requests in person or via telephone and e-mails a year? To some of you the next one of the #7point5reasonstostudyattheFUBerlin may seem obvious and not that remarkable. But those of you who gathered some experience or live abroad, might know that universities in other countries do not have a freely accessible campus. The FU campus is even compared to other universities in Germany especially open and integrated into the neighborhood. Sometimes you don't even know for sure if you are stepping into a building of the university or into someone's home. ???? ^@_di_wi_ #hallofuberlin #berlin #instatakeover #instatakeoverssc #studentservicecenter #fuberlin #fuberlinworldwide #latergram

— fu_berlin January 11, 2019

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Studierende in die Programmgestaltung einbinden

Ein Ziel des Projekts ist es, künftig auch Studierende in die Organisation der Aktivitäten einzubinden. Sie könnten ihre Kommilitonen motivieren und die vielen Bewegungs- und Sportmöglichkeiten auf dem Campus bekannt machen. Auch die Lehrenden können bei der Planung der Angebote mitwirken und sich mit Ihrer Lehrveranstaltung für den Pausenexpress anmelden. Nach Abschluss der Pilotphase ist der Aufbau eines Online- 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz



[TK]

Links

Techniker (TK) im Web
Freie Universität Berlin

ANZEIGE

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung