Neues Design und neue Funktionen

YouTubes großes Update

published: 30.08.2017

YouTube hat ein neues Logo, in dem das Video-Symbol (Bild) vor einem jetzt schlichten Schriftzug platziert wird (Foto: x9626/Shutterstock.com) YouTube hat ein neues Logo, in dem das Video-Symbol (Bild) vor einem jetzt schlichten Schriftzug platziert wird (Foto: x9626/Shutterstock.com)

Wer hätte gedacht, dass es YouTube erst seit zwölf Jahren gibt? Mittlerweile gehört die Plattform, die als eine einzige Website startete, mit ihren Millionen von Videos für viele zum Alltag. Ob Kochvideos, Aufbau-Anleitungen für Möbel, Schmink-Tutorials oder süße Tiervideos: YouTube wird weltweit rund um die Uhr und in zahlreichen Formaten benutzt. Jetzt hat die Video-Plattform nicht nur ein neues, flexibleres Logo, sondern auch ein gewaltiges Update ihrer App und ihrer Website vorgenommen. Mit neuem Design und geschickten Funktionen soll dir die Nutzung von YouTube einfacher gemacht werden. Die Videos sollen stärker in den Vordergrund rücken.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz

 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Die YouTube-App

Hier wird das Video-Ansehen für dich ab jetzt einfacher und besser individuell steuerbar. Die wohl bedeutenste Veränderung der App ist, dass sich der YouTube-Player so an die Videos anpasst, dass du sie, egal in welchem Format, problemlos und ohne schwarze Balken an den Seiten abspielen kannst. Das bedeutet: Du kannst Videos jetzt auch im Hochformat sehen. Außerdem lässt sich mit einem Doppel-Tippen auf der linken oder rechten Seite des Bildschirms das Video entweder zehn Sekunden vor- oder zurückspulen. Weiterhin hast du die Möglichkeit, die Wiedergabegeschwindigkeit beim Abspielen von Videos zu kontrollieren, wie du es seit einiger Zeit auch schon bei der Web-Version kannst. Zudem werden dir jetzt auch Videos vorgeschlagen, wenn du dich im Vollbild-Modus befindest. Geplant ist eine Funktion, mit der du zum vorherigen oder kommenden Video springen kannst, indem du links oder rechts über den Screen wischst.

YouTube: What will you watch next? YouTube has an updated look and new features. With a simplified design that lets content shine and new ways to watch like dark theme and adjustable speed playback on mobile, the redesigned experience YouTube: What will you watch next?

YouTube: What will you watch next?


Was das Design angeht, wurde es zum einen so verändert, dass der Header oben weiß ist, womit die Videos stärker in den Vordergrund rücken. Außerdem befinden sich jetzt die Navigations-Tabs am unteren Ende der App, womit sie mit dem Daumen besser für dich zu erreichen sind.

YouTube im Web

Auch hier wurden Änderungen des Designs vorgenommen. Wie bei der App sollen durch die neue Optik die Videos stärker hervorgehoben werden, denn nichts sei "wichtiger als die YouTuber und ihre Videos, die wir alle lieben", so Youtube-Produktchef Neal Mohan in einem offiziellen Blogpost. Dazu kommt der sogenannte Nachtmodus, mit dem der weiße Hintergrund schwarz wird. Auch im Web werden dir jetzt, wenn du dich im Vollbild-Modus befindest, Videos vorgeschlagen.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Für diejenigen, denen all diese Updates und Funktionen den Eindruck vermitteln, YouTube drehe völlig durch und bleibe nicht das gleiche, hat Neal Mohan eine beruhigende Nachricht in seinem Blogpost: "Diese Plattform wurde aus der Idee geboren, dass alle Menschen auf der ganzen Welt eine Chance haben sollten, die Welt zu sehen und für die Welt sichtbar zu sein. Unser Ziel ist und bleibt, es euch so einfach wie möglich zu machen, eurer Kreativität Ausdruck zu verleihen und euch die Möglichkeit zu geben, eure Lieblingsvideos zu sehen – egal welches Gerät ihr dabei verwendet. Daran arbeiten wir auch weiterhin." Also, selbst wenn der Slogan "Broadcast Yourself" kein Bestandteil des Logos ist, sieht es doch ganz danach aus, als wäre genau das immer noch YouTubes Motto.

[Pauline Brenke]

Links

Der YouTube Creator Blog im Web
YouTube auf Twitter

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung