Auch wenn es euch wie eine Katastrophe vorkommt, eine Klasse zu wiederholen kann auch eine neue Chance bedeuten (Foto: Public Address)"Secret Agent Clank" ist für die PSP erhältlich (Foto: Sony)Poppys Fahrlehrer Scott (Eddie Marsan) ist ein menschenfeindlicher Choleriker (Foto: Tobis) (Foto: Tobis)Po wäre gern ein großer Kung-Fu-Star (Foto: Paramount Pictures)LaFee - "Shut Up" (Foto: EMI)"Civilization Revolution" ist für Xbox 360, PS3 und Wii erhältlich (Foto: Take2)Die neue Situation führt für Alex (Inés Efron, li.) auch zu Konflikten mit ihrem Vater (Ricardo Darín) (Foto: Kool)

Ausstellungs-Tipp

"Female Trouble"

published: 07.07.2008

Die Fotografin Claude Cahun bricht mit dem stereotypischen Bild der Frau  (Foto: Estate of Claude Cahun) Die Fotografin Claude Cahun bricht mit dem stereotypischen Bild der Frau (Foto: Estate of Claude Cahun)

Die Ausstellung "Female Trouble" behandelt das stereotype Bild der Frau. Auf knapp 800 Quadratmetern stellt die Pinakothek der Moderne Fotografien und Videokunst von Künstlern und Künstlerinnen aus. Rund 150 Arbeiten werden vom 17. Juli bis 26. Oktober 2008 dort präsentiert. Unter anderem sind Werke von Claude Cahun, Comtesse de Castiglione, einer Mätresse des französischen Kaisers Napoléon III., Cindy Sherman und Björn

Ganz anders Sophie Calle: Sie präsentiert sich in der Rolle der liebevollen und allumsorgenden Dame (Foto: Sophie Calle)Ganz anders Sophie Calle: Sie präsentiert sich in der Rolle der liebevollen und allumsorgenden Dame (Foto: Sophie Calle)

Melhus in der Galerie vertreten. Viele Frauen haben sich seit der Erfindung der Fotografie vor knapp 170 Jahren dieses technische Mittel zu Nutzen gemacht und das weibliche Geschlecht in Rollenspielen und Verkleidungen in Szene gesetzt.

In den Fotografien und Videofilmen, die die Pinakothek der Moderne während der dreimonatigen Ausstellung zeigt, thematisieren die Künstler und Künstlerinnen unter anderem den Wandel des Frauenbildes. Ebenso setzen sie sich mit den sozialen, kulturellen, politischen und biologischen Einflüssen auseinander, die auf das männliche und weibliche Bild der Menschen Einfluss nehmen. Die Kamera dient in diesem Zusammenhang "als Spiegel und Bühne weiblicher Inszenierungen".

"Female Trouble" ist vom 17. Juli bis 26. Oktober 2008 in der Pinakothek der Moderne in München zu sehen.

[Janina Fischer]

Links

www.pinakothek.de

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung