Hamburger Touristenattraktion

Kostenlos ins Miniatur Wunderland

published: 03.01.2020

Im Januar dürfen Bedürftige kostenlos ins Miniatur Wunderland in Hamburg. Dort gibt es die größte Modelleisenbahnanlage der Welt zu sehen (Foto: Kevin Christian Hackert) Im Januar dürfen Bedürftige kostenlos ins Miniatur Wunderland in Hamburg. Dort gibt es die größte Modelleisenbahnanlage der Welt zu sehen (Foto: Kevin Christian Hackert)

Da hat offenbar jemand ein Herz für arme Studenten: Wer sich den Eintritt sonst nicht leisten kann, darf im Januar umsonst ins Miniatur Wunderland. Dort ist auf fast 1500 Quadratmetern die größte Modelleisenbahn der Welt zu sehen. Im ersten Monat des Jahren können Bedürftige im Rahmen der Aktion "Ich kann es mir nicht leisten" kostenlos die Hamburger Touristenattraktion besuchen. Die Aktion gilt ab Sonntag, den 5. Januar 2020.

Alles, was man tun muss, um sich den Eintrittspreis zu sparen, ist, zu den unten aufgeführten Zeiten den Satz "Ich kann es mir nicht leisten" an der Kasse zu sagen oder geschrieben vorzuzeigen. Damit gilt die Aktion bundesweit für Hartz-IV-Empfänger ebenso wie für alleinerziehende Eltern, Rentner, Obdachlose, Flüchtlinge, Großfamilien und Studierende. Entscheidend ist, ob man sich aus dem eigenen Empfinden heraus den Eintritt nicht leisten kann. Das Miniatur Wunderland appelliert daran, das Vertrauen nicht zu missbrauchen.

Freier Eintritt ins Miniatur Wunderland! Ich kann es mir nicht leisten 2020


Zum ersten Mal wurde die Aktion "Ich kann es mir nicht leisten" im Januar 2015 durchgeführt. Inzwischen sind der Einladung etwa 80.000 Menschen gefolgt. Das Miniatur Wunderland hat 2019 nach eigenen Angaben zum 19. Mal in Folge einen Besucherrekord aufgestellt: 1.400.000 Besucher schauten demnach im letzten Jahr in der Speicherstadt, Kehrwieder 2, 20457 Hamburg, vorbei. Dort gibt es u.a. die Elphilharmonie, das Schloss Neuschwanstein, Venedig, die Fantasiestadt Knuffingen, Las Vegas, die Schweiz, Greta Thunberg, Skandinavien sowie Knuffingen Airport zu sehen.

Miniatur Wunderland Hamburg (30 Bilder)

Miniatur Wunderland Hamburg
Miniatur Wunderland Hamburg
Miniatur Wunderland Hamburg
Miniatur Wunderland Hamburg


Termine:

Sonntag, 5. Januar 2020 (sehr voll, möglichst meiden)
Montag, 6. Januar 2020
Dienstag, 7. Januar 2020
Mittwoch, 8. Januar 2020
Donnerstag, 9. Januar 2020
Freitag, 10. Januar 2020

Sonntag, 12. Januar 2020 (sehr voll, möglichst meiden)
Montag, 13. Januar 2020
Dienstag, 14. Januar 2020
Mittwoch, 15. Januar 2020
Donnerstag, 16. Januar 2020
Freitag, 17. Januar 2020

Sonntag, 19. Januar 2020 (sehr voll, möglichst meiden)
Montag, 20. Januar 2020
Dienstag, 21. Januar 2020
Mittwoch, 22. Januar 2020
Donnerstag, 23. Januar 2020
Freitag, 24. Januar 2020

Sonntag, 26. Januar 2020 (sehr voll, möglichst meiden)
Montag, 27. Januar 2020
Dienstag, 28. Januar 2020
Mittwoch, 29. Januar 2020
Donnerstag, 30. Januar 2020
 

Instagram Post

— miniaturwunderland December 28, 2019

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Das Miniatur Wunderland

Die Anfänge: Alles begann im Juli 2000. Frederik, zu Besuch bei Freunden, schlenderte durch die Gassen Zürichs und stieß abei auf ein Modellbahngeschäft, welches Kindheitserinnerungen aufleben ließ. Inspiriert von diesen Eindrücken, reifte in den darauffolgenden Stunden die Idee, einen vergessen geglaubten Traum Wirklichkeit werden zu lassen. Noch am selben Tag rief er seinen Zwillingsbruder Gerrit an und überrumpelte ihn mit folgender Aussage: "Wir bauen die größte Modelleisenbahn der Welt." Gerrit, von Natur aus eher rational und analytisch, zweifelte anfangs an Frederiks Geisteszustand und der Ernsthaftigkeit dieser Idee. Frederik, von Natur aus hartnäckig und sehr euphorisch, ließ sich davon nicht abbringen. Nach weiteren sechs Anrufen begann auch Gerrit die Idee ernsthaft zu beleuchten. Der Gedanke, mit seinem einstigen Hobby seinen Lebensunterhalt zu bestreiten, begeisterte ihn ebenfalls. Im Gegensatz zu Frederik war er anfangs jedoch ein bisschen kühler und vertraute mehr auf Zahlen als auf Emotionen. Auch das Umfeld der beiden Brüder stand der Idee sehr kritisch gegenüber. "Fast allen, denen wir von unserer Idee erzählten, erklärten uns für verrückte, weltfremde Träumer", beschreibt Frederik Braun die Stimmung von damals. Bruder Gerrit fügt hinzu: "Wahrscheinlich hätten wir zu dieser Zeit mehr Zustimmung für den Bau von Transportzeppelinen, einer Tamagotchi-Ausstellung oder eines neuen Faxgerätes bekommen.
 

Instagram Post

— miniaturwunderland November 9, 2019

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Das Bauen von Modelleisenbahnen galt lange Zeit als antiquiertes Hobby von Eigenbrötlern." Daher stand von Anfang an fest, dass der Umgang mit Modelleisenbahnen quasi neu erfunden werden musste. Eine erste Umfrage, in der nach 45 teils fiktiven Attraktionen in Hamburg gefragt wurde, brachte ans Licht, dass die größte Modelleisenbahn der Welt bei den Männern ganz vorne und bei den Frauen auf dem allerletzten Platz landete. Und so reifte die Grundidee des Wunderlandes. Es sollte keine Anlage hinter Glasscheiben entstehen, sondern eine liebevoll gestaltete Modellwelt, in der Züge nur eines von vielen Highlights sind. "Unser Wunsch war es, eine Welt zu bauen, die gleichermaßen Männer, Frauen und Kinder zum Träumen und Staunen animiert", erklärt Gerrit Braun. Gemeinsam mit ihrem Vater Jochen Braun und ihrem langjährigen Partner Stephan Hertz wurde das Miniatur Wunderland gegründet. Die Standortwahl fiel auf die Speicherstadt, damals noch durch einen Zollzaun vom Rest der Stadt getrennt. Die künstlerische bzw. modellbauerische Leitung übernahm Gerhard Dauscher, der Hamburg gegen Bayern eintauschte. Das ursprüngliche Konzept sah vor, dass die Anlage von 20 Mitarbeitern gebaut und betreut wird, 100.000 Besucher jedes Jahr die Ausstellung besuchen und ein Kredit über 2.000.000 Mark locker für den Ausbau reicht. Aus 20 Mitarbeitern wurden allerdings 40 bis zur Eröffnung am 16. August 2001 und auch der Bau war deutlich kostenintensiver als geplant. Verkalkuliert auf ganzer Linie. Auch aus den erträumten 100.000 Besuchern im ersten Jahr wurden 300.000. Der Startschuss eines Märchens. Und es gibt kein Halten mehr. Im vergangenen Jahr haben rekordverdächtige 1.400.664 Besucher die weltgrößte Modelleisenbahnanlage und eine der erfolgreichsten Ausstellungen Europas besucht.
 

Instagram Post

— miniaturwunderland October 20, 2019

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Meilensteine des Miniatur Wunderlands Hamburg

13. Juli 2000
Geburtstag der Idee in Zürich
September 2000
Unterzeichnung des Mietvertrages
1. November 2000
Einzug in den Speicher am Kehrwieder 2
15. November 2000
Baubeginn des ersten Abschnittes mit 20 Mitarbeitern
16. August 2001
Eröffnung des Miniatur Wunderlandes mit mittlerweile 40 Mitarbeitern
27. November 2002
Eröffnung des Hamburg-Abschnittes
3. Februar 2003
Die 1.000.000 Marke bei den Besuchern ist geknackt
8. Dezember 2003
Eröffnung des Amerika-Abschnittes
 

Instagram Post

— miniaturwunderland October 5, 2019

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


2004
Das Team des Miniatur Wunderlandes besteht aus mehr als 100 Mitarbeitern
13. Juli 2005
Eröffnung des Skandinavien-Abschnittes
6. April 2006
Gerrit und Frederik Braun werden in Hamburg ‚Unternehmer des Jahres‘
2007
Das Team des Miniatur Wunderlandes besteht aus mehr als 150 Mitarbeitern
13. November 2007
Eröffnung des Schweiz-Abschnittes
Frühjahr 2008
Baubeginn des Flughafen-Abschnittes
16. Juli 2008
Begrüßung des 5.000.000sten Besuchers
30. September 2008
Eröffnung der Sonderausstellung ‚Die geteilte Stadt‘
1. Januar 2010
Das Miniatur Wunderland erhält 800 qm neue Fläche – der Ausbau ist gesichert
4. Mai 2011
Eröffnung des Flughafen-Abschnittes
16. August 2011
Das Wunderland feiert 10-jähriges Jubiläum
26. April 2012
Eröffnung der Sonderausstellung ‚Die Geschichte unserer Zivilisation‘
17. Juli 2012
Das Miniatur Wunderland eröffnet die 2. Etage mit Eingang, Shop und Bistro
Sommer 2012
Planungsbeginn Italien (Bella Italia)
Herbst 2012
Das Miniatur Wunderland ist Gewinner des Deutschen Tourismuspreises
14. November 2012
Grundsteinlegung der Miniatur-Elbphilharmonie
 

Instagram Post

— miniaturwunderland October 16, 2019

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


5. Dezember 2012
Der 10.000.000ste Gast besucht das Miniatur Wunderland
13. November 2013
Eröffnung der HafenCity und Elbphilharmonie
2014
Wunderland-Video erreicht 20 Millionen Views und bei Facebook wird der 1.00.000ste Fan gefeiert
4. Dezember 2014
Die Mini-Musical Attraktion "König der Löwen" wird feierlich im Hamburg-Abschnitt eröffnet
10. September 2015
Guinness World Records kürt das Miniatur Wunderland offiziell zur größten Modelleisenbahn der Welt
11. November 2015
Helene Fischer und das Miniatur Wunderland bauen ein Benefizkonzert und spenden mehr als 500.000 Euro
Januar 2016
Wunderland wird als kleinster Ort der Welt Teil von Google Street View
12. August 2016
Besucher aus Osttimor komplettiert die Wunderland-Weltkarte
28. September 2016
Eröffnung des Italien-Abschnittes
5. Oktober 2016
Miniatur Wunderland von ausländischen Gästen beim Online-Voting der Deutschen Zentrale für Tourismus DZT zum beliebtesten Reiseziel
Deutschlands gekürt
2. Dezember 2016
Der 15.000.000ste Gast besucht das Miniatur Wunderland
2. Februar 2017
1.000.000 Starts und Landungen am Knuffingen Airport
12. April 2017
250. Weltumrundung der Modellbahn (10.000.000 Kilometer)
17. November 2017
Frederik und Gerrit Brauns Biographie "Kleine Welt – großer Traum" erscheint im Buchhandel
Februar 2018
Die Website erstrahlt in neuem Glanz: www.miniatur-wunderland.de erhält ein neues Design
21. Februar 2018
Eröffnung des Venedig-Abschnittes
April 2018 Integration der Otto Waalkes-Bühne als Knopfdruck-Aktion im Hamburg-Abschnitt



[PA]

Links

Miniatur Wunderland im Web
Zur Aktion "Ich kann es mir nicht leisten"

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung