Neuer Lesestoff gefällig? Pointer stellt dir drei spannende Biografien vor (Foto: Ko Backpacko/Shutterstock.com) Neuer Lesestoff gefällig? Pointer stellt dir drei spannende Biografien vor (Foto: Ko Backpacko/Shutterstock.com)
Buch-Tipps

Drei spannende Biografien

Neben dem Uni-Lesestoff auch mal ein Buch in die Hand zu nehmen, dass nichts mit dem Studium zu tun hat, ist mehr als eine willkommene Abwechslung. Du kannst dabei eine ganze Menge lernen. Biografien gewähren einen Einblick in das Leben einer berühmten Persönlichkeit und erlauben gleichzeitig Einsichten über eine Gesellschaft, eine Generation oder das Leben an einem bestimmten Ort unter bestimmten Bedingungen. Pointer stellt dir drei spannende Biografien vor, die dich garantiert fesseln werden.

"Becoming - Meine Geschichte" von Michelle Obama

Von der engen Wohnung im Haus ihrer Großtante zur Harvard Law School, zur First Lady der Vereinigten Staaten von Amerika, zur Advokatin für Mädchen und Frauen auf der ganzen Welt: In "Becoming - Meine Geschichte" erzählt Michelle Obama von ihrem Leben. Das beginnt mit ihrer Kindheit als zurückhaltendes, aber strebsames Mädchen in der Südhälfte von Chicago. Michelle geht aufs College, wird Anwältin und lernt Barack Obama kennen. Gemeinsam bekommen sie zwei Töchter und ziehen ins Weiße Haus ein. Die frühere First Lady erzählt in ihrer Autobiografie von all den schönen Momenten und Erfolgen ihres bisherigen Lebens, lässt aber auch das Schlechte, die Schwierigkeiten und Unsicherheiten nicht aus. "Becoming - Meine Geschichte" handelt nicht von Politik oder einem berauschenden Dasein an der Seite des einflussreichsten Mannes der Welt. Es ist die ehrliche Erzählung einer afro-amerikanischen Frau, die die Krankheit ihres Vaters erlebte und manchmal an der Erziehung ihrer Kinder verzweifelt. Allem voran ist es aber eine Möglichkeit, diese beeindruckende Person und ihr Leben ein wenig besser kennenzulernen. Der Schreibstil bleibt auch in der deutschen Übersetzung humorvoll und emotional und wirkt authentisch. Michelle Obama hat ein aufbauendes, inspirierendes Buch über ihr Leben verfasst, das jedem gefällt, der sich für starke Persönlichkeiten und das Leben als schwarze Frau in Amerika interessiert, oder einfach ein fesselndes Buch sucht. Übrigens: Inzwischen gibt es auch eine Verfilmung der Biografie in Form einer Netflix-Doku. Den Trailer kannst du hier ansehen.
 


"Ich bin Malala" von Malala Yousafzai

Am 9. Oktober 2012 ging eine erschreckende Nachricht um die Welt: Der damals 15-jährigen Schülerin Malala Yousafzai schossen Taliban-Kämpfer in den Kopf, weil sie entgegen des Verbotes weiter zur Schule gegangen war. In "Ich bin Malala" erzählt die junge Frau von ihrem bewegten Leben und den Dingen, die sie zwischen Kindheit, dem Attentat und der Zeit danach gelernt hat. Malala verbrachte ihre Kindheit in Pakistan mit ihrer Familie. Ihr Vater eröffnete eine Schule, die auch Mädchen besuchen durften - ein umstrittenes Thema in Pakistan. Schon früh wurde Malala bewusst, dass sie als Mädchen nicht die gleichen Rechte hatte wie ihre Brüder. So musste sie von einem der jüngeren Geschwister begleitet werden, wenn sie auf den Markt gehen wollte. Besonders aber missfiel ihr die Ungerechtigkeit in der Bildung. So begann sie, sich bereits in jungen Jahren öffentlich für die Bildung von Mädchen einzusetzen, wodurch sie immer mehr zum Ziel der Taliban wurde. Die beeindruckende Kämpferin, die eigentlich nie eine Kämpferin sein wollte, spricht in "Ich bin Malala" die Ungerechtigkeiten auf dieser Welt offen an und fordert den Leser auf, das gleiche zu tun. Ihre Autobiografie ist gleichermaßen bedrückend und inspirierend.
 


"Agentterrorist" von Deniz Yücel

Deniz Yücel ist ein deutsch-türkischer Journalist und Publizist. Seit 2015 arbeitet er als Türkei-Korrespondent für die WeltN24-Gruppe, ein Berliner Nachrichtenunternehmen. Vom 27. Februar 2017 bis zum 16. Februar 2018 saß er wegen angeblicher "Terrorpropaganda" in türkischer Untersuchungshaft. In seinem autobiografischen Buch "Agentterrorist" erzählt er von dieser Zeit, die von Ungerechtigkeit und Unwissen geprägt war. Yücel behält in seinen Ausführungen den analytischen Blick eines Journalisten bei. Er dokumentiert, beschreibt und kombiniert. Die Erläuterungen der politischen Prozesse werden gemischt mit Erfahrungen aus dem Leben im Gefängnis und kleinen Anekdoten wie jene der Kräuterpflanzen, die der Journalist heimlich in seiner Zelle züchtete. "Agentterrorist" gibt einen Einblick in die politische Situation der Türkei. Es behandelt Meinungs- und Pressefreiheit, Gerechtigkeit und Durchhaltevermögen. Dieses Buch ist die richtige Biografie für Politikinteressierte und alle, die es werden wollen.
 

AutobiografienLesetippsBuchtippsspannende BiografienDeniz YücelMichelle ObamaMalala YousafzaiBiografie spannendBiografiebeliebte BiografienBiografien lesenswertgute BiografienLesetipps für den Herbst

Die Autorin: Hanna Kunst
Die Autorin: Hanna Kunst

Die Autorin: Hanna Kunst

Sonnenliebhaberin, Lockenkopf, Enthusiastin – Hanna wuchs am Rand von Hamburg auf und schätzt das Landleben ebenso wie den Trubel der Hansestadt. Seit 2020 studiert sie Kulturwissenschaften in Lüneburg und findet dabei Medientechnik und Stadtplanung besonders spannend. In ihrer Freizeit hört sie gern Livemusik, probiert neue Rezepte aus, macht Yoga und fotografiert analog. Für Pointer schreibt Hanna über Lifestyle-Themen und führt als Reporterin Interviews.