Ausstellungs-Tipp

"Darwin – Reise zur Erkenntnis"

published: 17.08.2009

Darwin gehört dank seiner Evolutionstheorie zu den berühmtesten Wissenschaftlern (Foto: Museum für Naturkunde Berlin)Darwin gehört dank seiner Evolutionstheorie zu den berühmtesten Wissenschaftlern (Foto: Museum für Naturkunde Berlin)

Vor 200 Jahren wurde Charles Darwin geboren. Er erblickte im englischen Shrewsbury das Licht der Welt. Damals ahnte niemand, dass er einmal einer der bedeutendsten Naturwissenschaftler der Welt werden würde. Sein Werk "Über die Entstehung der Arten" erschien im Jahre 1859. Vor 150 Jahren stellte Darwin mit seiner Evolutionstheorie die damalige Welt auf den Kopf.

Mit seiner bahnbrechenden Überlegung liefert er ein Erklärungsmodel für den Artenwandel aufgrund von natürlicher Selektion. Die Ausstellung "Darwin – Reise zur Erkenntnis" in Berlin widmet sich Darwin sowohl als Abenteurer als auch als Wissenschaftler. In verschiedenen Abschnitten wird das Privatleben des Naturforschers sowie sein wissenschaftlicher Lebenslauf bis zu seinem Durchbruch im Jahr 1859 erläutert.

Vielfältige Einblicke

Die Geschichte der Weltreise wird in schiffähnlichen Kabinen dargestellt (Foto: Museum für Naturkunde Berlin)Die Geschichte der Weltreise wird in schiffähnlichen Kabinen dargestellt (Foto: Museum für Naturkunde Berlin)

Im Museum für Naturkunde kann man sich ein umfangreiches Bild von seiner Zeit auf der "HMS Beagle" machen. Mit diesem Schiff reiste der junge Charles durch die Welt. Diese Reise legte den Grundstein für seine spätere Theorie. Der Besucher erhält einen Einblick in die Erlebnisse und Beobachtungen des Engländers während seiner Zeit auf See.

Die originell gestaltete Ausstellung ist noch bis zum 3.Januar 2010 zu sehen.

[PA]

Links

www.naturkundemuseum-berlin

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung