Verlosung

Gewinne das Buch "Gute Sterne, böse Sterne"

published: 05.11.2011

Verlosung beendet! (Collection Rolf Heyne)Verlosung beendet! (Collection Rolf Heyne)

Zum Kinostart des Leander-Haußmann-Films "Hotel Lux", in dem der Komiker Hans Zeisig mit Stalins Sterndeuter verwechselt wird, verloste Unikosmos dreimal das Buch "Gute Sterne, böse Sterne" von Annett Klingner. Mitmachen konntest du bis zum 27. November. Viel Glück!

"Gute Sterne, böse Sterne"

Unikosmos verlost dreimal "Gute Sterne, böse Sterne" von Annett Klingner   (Collection Rolf Heyne)Unikosmos verlost dreimal "Gute Sterne, böse Sterne" von Annett Klingner (Collection Rolf Heyne)

Steht unser Schicksal in den Sternen? Folgt unser Leben einem bestimmten Lauf, an dem wir nichts ändern können? Astrologie ist keine Wahrsagerei, aber ein hervorragendes Instrument, um sich und seine Mitmenschen besser kennen zu lernen. Aber worauf basiert Astrologie, wie funktioniert ein Horoskop und was verrät es wirklich? Annett Klingner gibt seriöse und überprüfbare Antworten, ganz ohne Räucherstäbchen und Glaskugel. Die Geschichte der Astrologie – Astrologie zwischen Aberglaube und Wissenschaft: Die astrologischen Mythen und Tatsachen. Die grundlegende Funktionsweise eines Horoskops.

Trailer zu "Hotel Lux"

Constantin Film


Annett Klingner
"Gute Sterne, böse Sterne"
Verlag: Collection Rolf Heyne
€ 19,90
346 Seiten, 60 Illustrationen
Gebunden, Fadenheftung
Schutzumschlag, Leseband
ISBN 978-3-89910-504-9
Dezember 2011

Hotel Lux"

Das war ein Hitler-Gag zu viel: Der Komiker und Stalin-Parodist Hans Zeisig (Michael Bully Herbig) muss 1938 mit falschen Papieren aus Nazi-Berlin fliehen. Eigentlich träumt er von einer Karriere in Hollywood, doch er landet in Moskau und gerät in das berüchtigte Exilantenhotel "Lux". Es ist der Zufluchtsort kommunistischer Funktionäre aus aller Welt und insbesondere aus Deutschland. Der sowjetische Geheimdienst verwechselt Zeisig mit dem abtrünnigen Leibastrologen Adolf Hitlers. So gerät der unpolitische Entertainer zwischen die Fronten blutiger Intrigen in Josef Stalins Machtapparat.

"Hotel Lux" (22 Bilder)

"Hotel Lux"
"Hotel Lux"
"Hotel Lux"
"Hotel Lux"


Zu seiner Überraschung trifft Zeisig im "Lux" auch seinen früheren Bühnenpartner, den jüdischen Hitler-Parodisten Siggi Meyer (Jürgen Vögel) und die niederländische Untergrundkämpferin Frida van Oorten (Thekla Reuten) wieder, die beide fest an das Gute im Kommunismus glauben. Für die drei Freunde beginnt ein Abenteuer auf Leben und Tod.


Die Gewinner werden von Unikosmos benachrichtigt.

[PA]

Links

www.collection‐rolf‐heyne.de
www.hotel-lux-film.de

Pointer auf WhatsApp & Co.

Aktuelle Verlosungen

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung