Annett Louisan singt Lieder ihres neuen Albums “Unausgesprochen” (Foto: Public Address)a-ha - "Analogue" (Foto: Universal)"Terra X" macht seit über 20 Jahren Geschichte (Foto: ZDF)"Terra X" macht seit über 20 Jahren Geschichte (Foto: <a href="https://www.flickr.com/photos/43423301@N07/4014264831/in/photolist-8Mmr2H-BM4pW-7Rbma1-faHmZ8-anvpJs-4nVApo-4tvUuC-dqfD1J-4trNXR-4trQVa-5cVaQ2-9tpe7h-77Ja5B-ggd6BF-6hK85X-oUsduL-oWs4oy-oDZHbd-oWrU5o-3csft2-4y86Fc-4tC21V-8NKTBv-4tvSBh-4tvMib-4y85un-5cUrUP-pbekYN-8cnGXD-7Tc6rB-pqbvrU-9SBX96-aTCc8K-dAyQR1-abFqvp-4trN5M-qgr8b-baNt1k-4trKPx-4tvLbS-8Nhizw-477hGt-5VojEz-4K6SHJ-5LQBzD-5xuNgM-6F4mAB-ig4tuc-5xuGE2-bvDcj2" target="_blank">Weisse Wüste</a> von <a href="https://www.flickr.com/photos/43423301@N07/" target="_blank">Padmanaba01</a> lizensiert durch <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/" target="_blank">CC BY-SA 2.0</a>)The Corrs - "All The Way Home..." (Foto: Warner)Robbie Williams - "Intensive Care" (Foto: EMI)"Mein neuer Freund" (Foto: Sony BMG)Eurythmics - "Ultimate Collection" (Foto: Sony BMG)

Ernährungs-Tipp

Power und Energie durch Ernährung

published: 16.11.2005

Bircher-Müsli ist ein Topstart in den Tag (Foto: CatchaSnap/shutterstock.com) Bircher-Müsli ist ein Topstart in den Tag (Foto: CatchaSnap/shutterstock.com)

Mit der richtigen Ernährung leistungsfähig bleiben
Damit dein Gehirn den Tag über die vollste Unterstützung für die Anforderungen deiner Ausbildung bekommt, solltest du ein paar Tipps beachten:

· Ein gesundes Frühstück gibt Power und Energie für den ganzen Tag. Es bildet sozusagen die Basis für einen erfolgreichen Ausbildungstag.
· Bei mehreren Stunden Arbeit ohne Pause solltest du kleine Snacks parat haben.
· Mittags nicht nur eine Stulle, aber auch keinen Sonntagsbraten verdrücken.
· Wichtig: Das Trinken nicht vergessen! Möglichst immer eine Wasserflasche in Griffweite haben.

Eine ausgewogene Grundlage
Ein speziell zusammengestelltes Frühstück ist in deiner Ausbildung die halbe Miete. Auch wenn du in den ersten Tagen vor Aufregung keinen Bissen herunterbekommst – am Nachmittag wirst du deiner Müslischale danken. Immerhin hat dein Körper nach dem Schlaf eine „Fastenzeit“ von zwölf Stunden hinter sich und braucht eine ausgewogene Nahrungsgrundlage, um für die nächsten Stunden leistungsfähig zu sein. Ein Brötchen mit Nuss-Nougat-Aufstrich tröstet vielleicht über das frühe Aufstehen hinweg – der Blutzuckerspiegel wird allerdings bald wieder absacken. Die Folgen sind ein knurrender Magen und mangelnde Konzentrationsfähigkeit. Die Leistung fällt rapide ab. Dem solltest du vorbeugen:

· Mit einem vollwertigen Müsli oder Vollkornbrot.
· Dazu gehört eine Portion Milch oder Joghurt.
· Für den Energie-Kick am Morgen sorgt ein Glas Orangensaft: Darin steckt besonders viel Vitamin C.

Müsli führt zu einem allmählichen Anstieg des Blutzuckerspiegels, der auch nur langsam wieder abnimmt. So bekommt dein Körper eine konstante Energiezufuhr und du bist bis zum Mittag gleichmäßig fit, leistungs- und konzentrationsfähig.

„Bircher-Müsli“
Zutaten:
5 EL Vollkornhaferflocken
Milch
1 El geriebene Mandeln
1 El Rosinen
1 großer Apfel
Honig
In einer Schüssel Haferflocken, Mandeln und Rosinen mischen. Soviel Milch darüber gießen, dass alles bedeckt ist. Über Nacht einweichen lassen. Am Morgen den geriebenen Apfel untermengen und mit Honig abschmecken.

Heißhungerattacken vermeiden
Mit Power und Elan beginnen und durchhalten – das kannst du mit gesunden Snacks zwischendurch:
· Bereits in Stücke geschnittenes Obst (Äpfel, Orangen, Bananen, Weintrauben)
· Mundgerecht portioniertes Vollkornbrot
· Studentenfutter oder Crunch-Müsli zum Knabbern
· Selbst gemachte Energy-Drinks (wer keine Zeit zum Essen hat)

„Bananen-Apfel-Drink“
Zutaten:
1 kleine Banane
1 Prise Zimt
Saft von 1 Zitrone
¼ Liter naturtrüber Apfelsaft
Die Banane schälen und pürieren. Den Zimt darüber streuen und mit dem Zitronen- und Apfelsaft mischen. Den Drink in eine Thermosflasche füllen. Energie pur!

Zur Halbzeit
Endlich Mittagspause! Nun kannst du neue Energie für den Nachmittag tanken. Das Mittagessen ist die größte Mahlzeit, daher sollte sie ausgewogen und vollwertig sein. Leider können einem die Kantine oder mangelnde Zeit dieses Vorhaben verhageln. Hier ein schlauer Tipp: Koche dein gesundes Essen am Vorabend oder am Wochenende vor. Einfach in kleine Portionen abpacken (größere Mengen kann man einfrieren), mitnehmen – ein paar Minuten in die Mikrowelle, fertig. In der Kantine auf ausreichend Gemüse und Obst achten und fette Soßen meiden. Entscheidest du dich für ein Sandwich als Lunchpaket, dann nimm lieber Vollkornbrot und staple noch frischen Salat, Gurken- oder Tomatenscheiben dazwischen.
Wichtig:Mitgebrachtes Essen immer kühl stellen. Sonst gehen gesunde Inhaltstoffe flöten!

[TK]

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung