Dire Straits - "Private Investigations" (Foto: Mercury)ZDF-„nachtstudio“-Moderator Volker Panzer lädt zum Talk über die Generation der heutigen Jugend (Foto: <a href="http://de.wikipedia.org/wiki/Volker_Panzer#mediaviewer/File:Volker_Panzer_2009_Zedler-Medaille_Senckenberg.jpg" target="_blank">Volker Panzer 2009</a> von <a href="http://commons.wikimedia.org/wiki/User:Elya" target="_blank">Elya</a> lizensiert durch <a href="http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/" target="_blank">CC BY-SA 3.0</a>)Jim Matheos von Fates Warning (Foto: Public Address)"OST - Harry Potter und der Feuerkelch" (Foto: Warner)Gewalt an Schulen – das fängt mit Prügeleien und Abziehen an und kann im schlimmsten Fall tödlich enden (Foto: Public Address)Schulmüde oder Leistungsorientiert – An der deutschen Jugend scheiden sich die Geister (Foto: Public Address)Stellenanzeigen scheinen oft ziemlich undurchsichtig (Foto: <a href="https://www.flickr.com/photos/dirkvorderstrasse/14512307210/in/photolist-o7pnkh-hyLFgR-hyLFGk-hyKM5C-6bmFZQ-ooT6uu-siwNdT-vcaj2M-jzmZV" target="_blank">Stellenanzeige</a> von <a href="https://www.flickr.com/photos/dirkvorderstrasse/" target="_blank">dirkvorderstrasse</a> lizensiert durch <a href="https://creativecommons.org/licenses/by/2.0/" target="_blank">CC BY 2.0</a>)

Jugend forscht

"Wissenschaft wächst"

published: 22.11.2005

(Foto: www.jugend-foscht.de) (Foto: www.jugend-foscht.de)

Die Stiftung Jugend forscht startet in die mittlerweile 41. Nachwuchswettbewerbsrunde. Ab sofort können sich alle an Naturwissenschaften, Mathematik und Technik interessierte Jugendliche bis zum Alter von 21 Jahren anmelden, um an Deutschlands bekanntestem Wettkampf für junge Wissenschaftler teilzunehmen. Für die Anmeldung reicht zunächst ein Thema, das in eines der sieben Fachgebiete passt. Man kann aus den Bereichen der Arbeitswelt, Chemie, Geo- und Raumwissenschaften, Mathematik/Informatik, Physik sowie Technik auswählen.
Zum Wettbewerb sind sowohl Einzelpersonen als auch Gruppen mit maximal drei Beteiligten zugelassen. Das Ziel des Projektes ist, die Forscher von morgen schon heute zu finden. „Durch forschendes Lernen lässt sich das Interesse von Jugendlichen an Naturwissenschaften, Mathematik und Technik erkennbar steigern“, so Dr. Uta Krautkrämer-Wagner, Geschäftsführerin des Vereins Jugend forscht.
Noch bis kommenden Januar ist Zeit, die schriftlichen Arbeiten einzureichen. Im Februar finden bundesweit Regionalwettbewerbe statt, die sich dann denen auf der Landesebene anschließen. Dort werden sich die Besten für das Bundesfinale qualifizieren.

Weitere Informationen zur Anmeldung und zu den Organisatoren des Projektes gibt es unter www.jugend-forscht.de.

[Julia]

Links

www.jugend-forscht.de

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung