Buch-Tipp

Senait G. Mehari – "Feuerherz"

published: 22.11.2005

Senait G. Mehari – „Feuerherz“ (Droemer)Senait G. Mehari – „Feuerherz“ (Droemer)

“Stell dich an einen Baum!” - In diesem Moment schließt Senait bereits mit ihrem Leben ab. Ihr Vater hatte sie zum Holzsammeln in den Wald begleitet und von Anfang an hatte sie ein schlechtes Gefühl gehabt. Nun steht sie dort. Alleine mit ihrem Vater im Wald. Er richtet eine Machete auf seine Tochter. Das Bild einer Hinrichtung. Doch Senait wird an diesem Tag nicht sterben. Im letzten Moment stürmt die Frau ihres Vaters das Szenario. “Hör sofort auf damit! Ich bitte dich, ich bitte dich, hör auf. Wir schicken Senait, Yaldiyan und Tzegehana zur Jebha!”
Senaits Leben im afrikanischen Eritrea beginnt mit einem Schicksalsschlag. Ihr Vater verschwindet und ihre Mutter setzt sie in einem Koffer aus. In ihren ersten Lebensjahren lebt sie in verschiedenen Kinderheimen – als “Kofferkind”. Eines Tages wird sie von ihrer Mutter aus dem Heim geholt, sie hat ihr Leben geordnet und ist in der Lage, ihre Tochter zu ernähren. Für Senait folgt der Schönste Teil ihrer Kindheit, bis zu dem Tag, als sich ihr Vater meldet. Er fordert seine Tochter zurück und Senaits Mutter ist nicht in der Lage, sich ihm zu widersetzen. Das junge Mädchen gerät in eine Familie, die zum Sterben zu viel und zum Leben zu wenig besitzt. Die einzige Lösung scheint, die Familie wieder zu verkleinern. Senait und ihre Halbschwestern werden als Kindersoldatinnen an die ELF, die Eritrean Liberation Front verkauft, eine Befreiungsarmee, die vielmehr mit einem Bürgerkrieg als mit dem Kampf um die eritreische Unabhängigkeit beschäftigt ist. Die Armee besteht zum größten Teil aus Kindern. Sie werden für einen nahezu aussichtslosen Kampf zum Töten ausgebildet. Senait kämpft in der Zeit bei der ELF um ihr Leben und um ihre Würde. Vergewaltigungen, Misshandlungen und Hinrichtungen stehen an der Tagesordnung. Wie durch ein Wunder erfolgt eines Tages die Rettung...
Senaits Geschichte handelt von einer Grausamkeit, die in vielen Ländern unserer Welt das Leben von Millionen Kindern zerstört. In vielen Bürgerkriegen werden Menschen als Waffen benutzt. Ohne Verbitterung erzählt die mittlerweile in Deutschland lebende Sängerin von ihrem Schicksal. Wer sich von der Selbstverständlichkeit, mit der er eine behütete Kindheit erlebt hat, frei machen will, sollte “Feuerherz” unbedingt lesen. “Feuerherz” ist ein erschütternder Blick in den Spiegel unserer Welt.
“Jetzt, nachdem ich all das niedergeschrieben habe, bin ich frei. Dieses Buch wird meinem Leben Frieden bringen. Die Geschichte, die ich zu erzählen habe, ist hart. Ich will aber nicht, dass Menschen, die dieses Buch lesen, nur das Schreckliche sehen. Ich will, dass bei der Lektüre eine Tür aufgeht. Dass ein Licht zu sehen ist, eine Hoffnung.” Senait

[Janina]

Amazon

Amazon

Links

www.feuerherz.com

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung