\"[Weisse Flecken]\"

Journalistisches Erinnerungsprojekt

published: 10.03.2007

Über 30.000 Exemplare der ersten Ausgabe von " [Weisse Flecken]" fanden ihre Leser (Foto: step21)Über 30.000 Exemplare der ersten Ausgabe von " [Weisse Flecken]" fanden ihre Leser (Foto: step21)

Für die Zeitung "[Weisse Flecken]" recherchieren Schülerredaktionen lokalhistorische Ereignisse aus der Zeit des Nationalsozialismus. Die Jugendlichen schließen dabei journalistische Lücken aus dieser Ära und stellen so der manipulierten Berichterstattung von damals eine objektive Schilderung der Geschehnisse entgegen. Um möglichst viele verschiedene Einblicke zu erhalten, sollen die Inhalte sowohl von deutschen als auch polnischen und tschechischen Teams mit jeweils fünf Schülern gestaltet werden.

Die Idee zu diesem Projekt entwickelte die Jugendinitiative für Toleranz und Verantwortung STEP 21, die die Ausarbeitung der Zeitung überregional koordiniert. Die erste Ausgabe von "[Weisse Flecken]" erschien im Januar 2006 und diente bundesweit als Unterrichtmaterial. Nun werden wieder Redaktionsteams gesucht, um das zweite Exemplar auf die Beine zu stellen. Schüler zwischen 15 und 19 Jahren, die über gute Deutschkenntnisse verfügen, können sich bis zum 10. April 2007 bei STEP 21 bewerben.

Die Arbeitsgruppen suchen sich dabei selber ein Ereignis aus der Zeit des NS-Regimes aus, über das sie gerne berichten möchten, wie zum Beispiel Zwangsarbeit, Pogrome oder Widerstand. Sie sammeln Material vor Ort, befragen Zeitzeugen und recherchieren in ansässigen Archiven und Bibliotheken.

Im Januar 2008 wird das endgültige Ergebnis bei einer Abschlussveranstaltung der Öffentlichkeit präsentiert. Als Schirmherr der Veranstaltung wird Bundespräsident Horst Köhler anwesend sein.

[Franzisca]

Links

www.step21.de

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung