16. Shell Jugendstudie

Jugendliche optimistisch

published: 15.09.2010

Mathias Albert, Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (CDU) und Dr. Peter Blauwhoff, Vorsitzender der Geschäftsführung Deutsche Shell Holding GmbH, stellten die neue Studie vor (von re. nach li.) (Foto: Public Address)Mathias Albert, Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (CDU) und Dr. Peter Blauwhoff, Vorsitzender der Geschäftsführung Deutsche Shell Holding GmbH, stellten die neue Studie vor (von re. nach li.) (Foto: Public Address)

Trotz der Finanz- und Wirtschaftskrise bleiben Jugendliche in Deutschland optimistisch. Das ist das Ergebnis der neuen Shell Jugendstudie, die am 14. September in Berlin vorgestellt wurde. Auch unsicher gewordene Berufsverläufe und Perspektiven bringen die Mehrheit nicht von ihrer optimistischen Grundhaltung ab. Prägend für diese Generation seien insbesondere eine starke Leistungsorientierung und ein ausgeprägter Sinn für soziale Beziehungen, teilten die Sozialwissenschaftler Mathias Albert, Klaus Hurrelmann, Gudrun Quenzel und ein Expertenteam des Münchner Forschungsinstituts TNS Infratest Sozialforschung unter Leitung von Ulrich Schneekloth mit.

Unterschiede vorhanden

Allerdings ergab sich ein deutlicher Unterschied zu Jugendlichen aus sozial benachteiligten Familien: Dort sehen die Zwölf- bis 25-Jährigen ihre Zukunft weniger optimistisch und beurteilen ihre Chancen und Perspektiven mit deutlich weniger Zuversicht.


Präsentation der 16. Shell Jugendstudie in Berlin (11 Bilder)

Präsentation der 16. Shell Jugendstudie in Berlin
Präsentation der 16. Shell Jugendstudie in Berlin
Präsentation der 16. Shell Jugendstudie in Berlin
Präsentation der 16. Shell Jugendstudie in Berlin


Hier findest du verschiedene Informationen und Dateien zur Shell Jugendstudie als Download.

[PA]

Links

Die Shell Jugendstudie als Download

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung