Anmeldung im Sozialen Netzwerk

Sicher auf Facebook

published: 28.12.2010

Scoolz Facebook (Foto: Public Address)Scoolz Facebook (Foto: Public Address)

Facebook ist cool. Meine Schwester hat es, mein bester Freund hat es, die Leute aus meiner Klasse haben es. Einfach alle haben es. Alle sind 500.000.000 Menschen weltweit. Viele meiner Freunde verabreden sich über Facebook, laden Fotos von der letzten Party hoch oder schreiben, was sie am Wochenende so machen. Ich habe mich jetzt auch auf Facebook angemeldet, um immer auf dem Laufenden zu bleiben. Doch was muss ich beachten, um meine Privatsphäre zu schützen?

Die fünf goldenen Facebook-Regeln

1. Bevor du dich bei Facebook anmeldest, solltest du bedenken, dass es nicht die Möglichkeit gibt, das eigene Profil bei Facebook zu löschen. Wählt man den Löschvorgang, ist das Profil für andere User zwar nicht mehr sichtbar, wird von Facebook aber nur "eingefroren". Das beudetet: Meine Daten liegen immer noch vor. Es ist nichts weiter nötig, als sich mit der E-Mail-Adresse des Profils anzumelden, um den Account wieder zu aktivieren.

2. Wenn du dich trotzdem bei Facebook anmeldest, bietet die Seite dir an, in deinen E-Mail Adressen und MSN-Kontakten nach Freunden zu suchen. Das heißt, Facebook stellt Kontakt zu deinen anderen Netzwerke her. Wer das nicht möchte, sollte Facebook nicht erlauben, seinen Freunden eine Einladung zu schicken.

3. Facebook verbindet sich mit Suchmaschinen. Wenn jemand meinen Namen bei Google sucht, dann wird ihm auch meine Facebookseite angezeigt. Ist meine Seite dort nicht richtig geschützt, kann der Suchende Hobbys, Freunde und weitere Profilinformationen sehen. Auch wenn er nicht bei Facebook angemeldet ist! In den Sicherheitseinstellungen solltest du deshalb einstellen, dass die Suchmaschinenfunktion ausgeschaltet wird.

4. Es soll vorkommen, dass man in ungünstigen Situationen und Posen fotografiert wird. Um zu verhindern, dass diese Fotos auf Facebook direkt mit dir in Verbindung gebracht werden (Personen können dort markiert werden), sollten auch hier die Sicherheitseinstellungen angepasst werden. Solche Verlinkungen solltest du so einstellen, dass nur du sie sehen kannst.

5. Viele meiner Facebook-Freunde haben sehr viele Kontakte im Netzwerk. Durchschnittlich hat ein Facebook-User 130 Freunde. Der Top-Wert unter meinen Kontakten war 678 Freunde. Doch wie viele von den so genannten Freunden sind wirkliche Freunde? Wähle deine Freunde sinnvoll aus, damit nur die richtigen Leute deine öffentlichen Beiträge sehen.

[Marc-Felix]

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung