Ab 28. Mai tourt Bruce Dickinson mit den restlichen "Eisernen Jungfrauen" durch Deutschland (Foto: Public Address)Panic! At The Disco änderten zweimal ihren Namen: 2008 strichen sie das Ausrufezeichen, führten es als Duo jedoch wieder ein  (Cover: Warner Music)Verlosung beendet! (Starpost)Lena Meyer-Landrut gehörte zu den strahlenden Gewinnerinnen (Foto: Public Address)Ist Klavierlehrer Gebhard (Tim Bergmann, l.) vertrauenswürdig? Sascha (Sascha Kekez, r.) hofft es (Foto: Saltgeber)Bürger Lars Dietrich spricht in der deutschen Version den Gnomeo (Disney)Marcell Jansen ist Profisportler und begeistert sich für Mathematik (Foto: Public Address)

Wettbewerb

"Ideen für die Bildungsrepublik"

published: 29.03.2011

Die CDU-Politikerin Annette Schavan ist die Schirmherrin von "Ideen für die Bildungsrepublik"  (Foto: Public Address)Die CDU-Politikerin Annette Schavan ist die Schirmherrin von "Ideen für die Bildungsrepublik" (Foto: Public Address)

Am 24. März eröffnete Bundesbildungsministerin Annette Schavan erstmals den bundesweiten Wettbewerb "Ideen für die Bildungsrepublik". Ziel der Teilnehmer ist es, sich mit ihren Projekten für Bildungsgerechtigkeit bei Kindern und Jugendlichen einzusetzen. Das Event wird von der Initiative "Deutschland – Land der Ideen" ausgelobt sowie vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Kooperationspartner ist die Vodafone Stiftung Deutschland.

Für mehr Bildung in Deutschland

Vom 24. März bis zum 16. Mai können sich Bildungsinstitutionen und Bildungsinitiativen unter www.bildungsideen.de bewerben und mit überzeugenden Projekten die Auszeichnung "Bildungsidee 2011/2012" erhalten. Insgesamt werden 52 der eingereichten Ideen von einer Jury aus Bildungsexperten

 (Deutschland - Land der Ideen)(Deutschland - Land der Ideen)

ausgewählt. Von August an wird dann Woche für Woche ein Gewinner ausgezeichnet und erhält im Rahmen einer Preisverleihung eine von Annette Schavan unterzeichnete Urkunde.

"Unser Ziel ist es, die Anerkennung gesellschaftlichen Engagements zu stärken und dadurch zu mehr Bildungsgerechtigkeit für alle Kinder und Jugendlichen beizutragen", so Ariane Derks, Geschäftsführerin der Standortinitiative "Deutschland – Land der Ideen".

[Merle]

Links

Homepage von "Deutschland - Land der Ideen"

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung