Game-Tipp

"FIFA 19"

published: 28.09.2018

Im Game "FIFA 19" wurde unter anderem das Schusssystem überarbeitet (Foto: Electronic Arts Sports) Im Game "FIFA 19" wurde unter anderem das Schusssystem überarbeitet (Foto: Electronic Arts Sports)

Ein lautes Stadion, aufgeregte Spieler im Kabinentrakt, das Erklingen der Champions-League-Hymne: Die ersten Szenen, die beim Starten von "FIFA 19" zu sehen sind, machen Lust auf mehr. Der neue Ableger der beliebten Fußballsimulation legt dieses Jahr noch mehr Wert auf Optik und Spielpräsentation. Auch das Gameplay hat sich spürbar verändert, wie der Pointer-Spieltest verrät.

Trailer zu "FIFA 19"


Durch die Lizenzierung der Champions League und Europa League kann "FIFA 19" in diesem Jahr mit noch mehr Realismus glänzen. Die europäischen Wettbewerbe werden detailgetreu in Szene gesetzt. Auch die Fans im Stadion passen sich an und sind noch emotionaler. So werden beispielsweise bei Toren jubelnde Fans in Nahaufnahme gezeigt oder beeindruckende Choreographien präsentiert. Insgesamt ist alles rund ums Spiel in diesem Jahr schon sehr nah an der Realität dran.

Auf dem Platz versucht "FIFA 19" ebenfalls, näher an ein reales Fußballspiel heranzukommen. Das Spieltempo ist langsamer und die Spieler agieren deutlich träger als im Vorgänger. Dadurch wird ein sauberes Aufbauspiel stärker forciert als im Vorgänger. Neu sind außerdem das "Active Touch"-System und die "50/50-Battles". Zweikämpfe werden dadurch intensiver geführt, hohes Pressing ist effektiver. Denn die verteidigenden Spieler sind deutlich wacher und lauern auf jede Ungenauigkeit bei einem Pass oder der Ballannahme. Komplett überarbeitet wurde das Schusssystem. So sorgt das sogenannte "Timed Finishing" für einen erhöhten Schwierigkeitsgrad bei Distanz- und Volleyschüssen. Drückt man nicht im richtigen Moment die Schusstaste, kullert der Ball lediglich in Richtung Tor oder fliegt zehn Meter daran vorbei. Das sorgt am Anfang für Frust, doch mit fortgeschrittener Spielzeit bekommt man den Dreh raus. Für "FIFA 19" ist allgemein mehr Übung und Training erforderlich als für die Vorgänger. Damit wird das Spiel auch seinem Anspruch als E-Sport-Titel gerecht.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Verstärkt wird dieser Eindruck vom neuen Taktiksystem der Fußballsimulation. Du kannst fünf unterschiedliche Taktiken erstellen und fliegend zwischen diesen im Spiel wechseln. Dreier- oder Viererkette, frühes Anlaufen oder lieber hinten Beton anrühren: Mit einem Knopfdruck kannst du das taktische Verhalten deiner Spieler auf dem Platz verändern. Dabei gibt es nahezu unbegrenzte Möglichkeiten: Taktikfüchse können stundenlang an jedem kleinen Detail feilen. Der Einfluss der gewählten Taktik macht sich im Gameplay klar bemerkbar. Setzt man beispielsweise alles auf die Offensive, tauchen sogar die Innenverteidiger in Sturmposition auf.

Bei den Spielmodi setzt EA Sports auf Altbewährtes. Der beliebte Online-Modus "Ultimate Team" ist ebenso dabei wie der Offline-Karrieremodus. Große Veränderungen lassen sich hier aber nicht feststellen. Der Story-Modus "The Journey" ist ebenfalls vertreten. Dort dreht sich wie schon in "FIFA 17" und "18" alles um den jungen Spieler Alex Hunter. Dieses Jahr rücken zwei weitere Talente stärker in den Fokus, sodass man insgesamt drei Charaktere spielt. Dadurch verliert die Story leider an Tiefgründigkeit und bleibt oberflächlich. Neu ist dagegen ein komplett überarbeiteter Anstoß-Modus. Dort kannst du mit deinen Freunden jetzt nach "Hausregeln" spielen. So könnt ihr beispielsweise einstellen, dass es kein Abseits gibt und Fouls nicht abgepfiffen werden. Das sorgt für Abwechslung und macht viel Spaß.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


"FIFA 19" ist die wohl beste Fußballsimulation auf dem Markt. Das Gameplay ist realistischer als im Vorgänger, die taktischen Möglichkeiten vielfältig und die Stimmung im Stadion atemberaubend. "FIFA" besitzt fast alle wichtigen Lizenzen, neu ist in diesem Jahr die Champions League. Bei den Spielmodi hat sich ebenfalls einiges getan. Der Karrieremodus muss dagegen erneut auf wirkliche Neuerungen verzichten, was von Fans schon seit Jahren kritisiert wird. Doch insgesamt fühlt sich "FIFA 19" noch mehr nach Fußball an.

"FIFA 19" kostet knapp 60 Euro und ist für die Playstation 4, Xbox One und PC erhältlich. Es gibt auch eine Version für die Nintendo Switch: Diese hat optisch und inhaltlich aber weniger zu bieten.

Der Autor: Jonas Bickel

Der Autor: Jonas Bickel

Leben, wo andere Urlaub machen: Jonas ist auf der Nordseeinsel Föhr aufgewachsen. Jeden Tag am Meer zu sein, ist zwar schön. Früh war aber klar: Journalismus auf der Insel - da kommt man nicht weit. Also nach dem Abitur ab in die Medienstadt Hamburg, wo Jonas seit 2015 Politikwissenschaft studiert. Für Pointer schreibt er oft über seine großen Hobbys: Sport - insbesondere Fußball - und Gaming.

Mehr

"Hamsterdam"
Green Office: für eine nachhaltige Uni
"Wolfenstein: Youngblood"

Amazon

Amazon

Links

"FIFA 19" im Web

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung