Spielevorschau

Top 10: Diese Handy-Games erscheinen 2019

published: 10.01.2019

2019 dürfen wir uns unter anderem auf "The Elder Scrolls: Blades" freuen (Foto: Bethesda) 2019 dürfen wir uns unter anderem auf "The Elder Scrolls: Blades" freuen (Foto: Bethesda)

Im Spielejahr 2019 wagen viele bekannte Gaming-Serien den Sprung aufs Smartphone. Auch deswegen werden dieses Jahr viele spannende Smartphone-Games auf uns zukommen. Pointer stellt dir zehn Spiele fürs Smartphone vor, die 2019 erscheinen und großes Hit-Potential haben.

"The Elder Scrolls: Blades"

Die Rollenspiel-Serie "The Elder Scrolls" ist wohl eine der bekanntesten der Welt. Allein der Ableger aus dem Jahr 2011 "The Elder Scrolls V" zählt zu den 20 meistverkauften Spielen aller Zeiten. Dieses Jahr kommt die Serie auch auf dem Smartphone an. Mit "The Elder Scrolls: Blades" veröffentlicht Entwickler Bethesda Anfang 2019 ein kostenloses Mobile-Game für iOS- und Androidgeräte. Darin enthalten sind verschiedene Spielmodi. So wirst du unter anderem in Dungeons geschickt, wo du die dort lauernden Gefahren bewältigen musst. Auch ein Storymodus soll enthalten sein. Die bisher veröffentlichten Spielszenen beeindrucken mit einer knackig scharfen Grafik und einer intuitiven Steuerung. Deswegen könnte das Game ein echter Hit fürs Smartphone werden.

Präsentation von "The Elder Scrolls: Blades"


"Mario Kart Tour"

Rote Panzer schießen, Bananen ablegen und um die Kurven driften: Mario Kart begeistert Jung und Alt schon seit Jahrzehnten. War das beliebte Rennspiel um den Klempner Mario bisher nur auf Nintendo-Konsolen spielbar, so ändert sich das 2019. Schon im Frühling kommt mit "Mario Kart Tour" ein Ableger fürs Smartphone raus. Was genau dahinter steckt, ist aber noch unbekannt. Auf einen Trailer oder weitere Details müssen wir aktuell noch warten. Doch allein der Name "Mario Kart" sorgt schon für Vorfreude.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


"Harry Potter: Wizards Unite"

Mit "Harry Potter: Wizards Unite" kommt die Welt des berühmten Zauberers auf dem Smartphone an. Hinter dem Spiel stecken die Entwicklerstudios "WB Games San Francisco" und "Niantic". Letzere entwickelten auch den Smartphone-Hit "Pokemeon Go", mit dem "Harry Potter: Wizards Unite" viele Gemeinsamkeiten haben soll. Auch das neue Game soll mit Hilfe von Augmented Reality funktionieren. Mit der Smartphone-Kamera können magische Tierwesen in der realen Welt gesichtet werden und mit Zaubersprüchen beschworen werden. Erscheinen soll das Spiel im Laufe des Jahres, einen konkreten Termin gibt es noch nicht.

Trailer zu "Harry Potter: Wizards Unite"

Datenschutzhinweis | Mehr Videos auf PointerTVHarry Potter: Wizards Unite


"Oceanhorn 2: Knights of the Lost Realm"

"Oceanhorn 2" nimmt dich mit auf eine magische Reise durch die Welt von Gaia. Du schlüpfst in die Rolle eines jungen Ritters, der eine dunkle Armee bezwingen muss, um die Welt zu retten. Zum Glück ist der Ritter nicht alleine, ihm stehen die Anführer-Enkelin Trin und der Roboter Gen zur Seite. Als Spieler hat man die Möglichkeit, in Kämpfen die Verbündeten durch Befehle zu steuern. Neben magischen Kämpfen wird es auch viele Rätsel geben, die es zu lösen gilt. Das Game erinnert an die beliebte "Zelda"-Spielreihe. Optisch soll es einiges her machen: Die Grafik in den Trailern sieht fantastisch aus und besitzt Konsolenqualität. Wann genau das Spiel dieses Jahr erscheint, steht noch nicht fest. Zunächst wird man es aber vermutlich nur mit einem iOS-Gerät zocken können.

Trailer zu "Oceanhorn 2"


"Project Cars Go"

Auch die beliebte Rennsimulation "Project Cars" wagt mit "Project Cars Go" voraussichtlich 2019 den Sprung aufs Smartphone. Bisher ist relativ wenig über das Spiel bekannt. Klar ist, dass das Rennspiel über viele Lizenzen verfügt. Autos von bekanntenn Marken wie Toyota, BMW oder Porsche sind bereits bestätigt. Einen offiziellen Release-Termin gibt es noch nicht, das Spiel wird aber im Laufe des Jahres erwartet. Wir sind gespannt, ob das Rennspiel auf dem Smartphone genauso viel Spaß machen wird wie auf dem PC.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


"Payday: Crime War"

"Payday: Crime War" ist ein Ego-Shooter, bei dem Bankräuber gegen Polizisten antreten. In actionreichen Gefechten können mehrere Spieler sich bekämpfen oder zusammenarbeiten. Das Spiel wurde bereits 2017 angekündigt. Aktuell befindet es sich in der Beta, im Laufe des Jahres dürfte "Payday: Crime War" dann für alle Smartphone-Spieler verfügbar sein.

Trailer zu "Payday: Crime War"


"Levelhead"

Das Jump'N'Run-Spiel "Levelhead" wird mit viel Spannung erwartet. Das Game verspricht nicht nur viele abwechslungsreiche Level, sondern hat auch einen eigenen Editor eingebaut. So können eigene Level gebaut werden, über 60 unterschiedliche Elemente wie Gegner, Blöcke oder Power-Ups stehen dazu zur Verfügung. Im Spiel steuerst du den Roboter GR-18 an Hindernissen und Gegnern vorbei. Auch ein Mehrspielermodus soll unterstützt werden. "Levelhead" erscheint im Laufe des Jahres fürs Smartphone.

Trailer zu "Levelhead"


"Hamsterdam"

Im neuen Kampfspiel "Hamsterdam" steuerst du den Hamster Pim, der seine Heimatstadt vor Bösewichten beschützen will. Das Spiel ist in Level aufgeteilt, neben normalen Abschnitten gibt es auch Bosskämpfe und Bonuslevel. Hauptsächlich kämpfst du gegen viele verrückte Gegner, die unterschiedliche Fähigkeiten besitzen. Es sind aber auch Jump'N'Run-Elemente enthalten. "Hamsterdam" wurde durch eine Kickstarter-Kampagne finanziert und erscheint im Laufe des Jahres. Seine Comicgrafik und die ausgereifte Kampfmechanik versprechen viel Spaß.

Trailer zu "Hamsterdam"


"Artifact"

Als Entwickler Valve im Sommer 2017 das "Dota"-Kartenspiel "Artifact" vorstellte, brach ein regelrechter Shitstorm los. Denn statt eines "richtigen" Spiels wurde eben nur ein Kartenspiel vorgestellt. Seitdem ist einige Zeit vergangen und "Artifact" ist bereits für den PC erschienen. In dem Spiel zieht der Spieler fünf Helden für sein Match. Drei Bretter repräsentieren die Lanes, die man aus dem originalen "Dota" kennt. Durch das Einsetzten von Heldenkarten kann der Spieler Waffen und andere Gegenstände ziehen und damit seinen Gegner besiegen. Da "Artifact" aber kostenintensiv ist, weil die Karten mit Echtgeld gekauft werden müssen, hat Entwickler Valve auf dem PC schon mit hohen Spielerverlusten zu kämpfen. Vielleicht kommt das Kartenspiel ja auf dem Smartphone besser an. Denn dieses Jahr soll "Artifact" auch für iOS- und Android-Geräte erscheinen. Das Spielkonzept an sich wirkt nämlich durchaus vielversprechend.

Trailer zu "Artifact"


"Diablo Immortal"

Der Begriff "Shitstorm" wäre bei dem, was auf Entwickler Blizzard vor wenigen Monaten einprasselte, noch weit untertrieben. Ausgerechnet auf der BlizzCon, die besonders stark von PC-Spielern besucht wird, kündigte Blizzard mit "Diablo Immortal" ein reines Mobile-Game an. Häme, Hass und pure Enttäuschung schlugen dem US-amerikanischen Spieleentwickler daraufhin entgegen. Doch betrachtet man das Spiel unabhängig von diesem Kontext, dürfte "Diablo Immortal" ein spannendes Spiel fürs Smartphone werden. In dem Action-Rollenspiel wählst du eine von sechs Klassen aus, um dann gegen Höllenfürsten und andere dämonische Gegner zu kämpfen. Grafisch dürfte das Game einiges aus den Smartphones herausholen. Bevor der nächste Shitstorm startet, warten wir also lieber die Veröffentlichung des Spiels ab. Wann "Diablo Immortal" dieses Jahr erscheint, steht allerdings noch in den Sternen.

Trailer zu "Diablo Immortal"

Der Autor: Jonas Bickel

Der Autor: Jonas Bickel

Leben, wo andere Urlaub machen: Jonas ist auf der Nordseeinsel Föhr aufgewachsen. Jeden Tag am Meer zu sein, ist zwar schön. Früh war aber klar: Journalismus auf der Insel - da kommt man nicht weit. Also nach dem Abitur ab in die Medienstadt Hamburg, wo Jonas seit 2015 Politikwissenschaft studiert. Für Pointer schreibt er oft über seine großen Hobbys: Sport - insbesondere Fußball - und Gaming.

Mehr

"Wolfenstein: Youngblood"
Glücksspiel in Videospielen - ein Problem?
So funktioniert "Teamfight Tactics"

Links

"The Elder Scrolls: Blades" im Web
"Harry Potter: Wizards Unite" im Web
"Oceanhorn 2" im Web
"Payday: Crime War" im Web
"Levelhead" im Web
"Hamsterdam" im Web
"Artifact" im Web
"Diablo Immortal" im Web

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung