Battle-Royale-Game

Der Hype um "Apex Legends"

published: 15.03.2019

Im Team überleben: Darum geht es im Battle-Royale-Game "Apex Legends" (Screenshot: https://www.youtube.com/watch?v=UMJb_mkqynU / Apex Legends) Im Team überleben: Darum geht es im Battle-Royale-Game "Apex Legends" (Screenshot: https://www.youtube.com/watch?v=UMJb_mkqynU / Apex Legends)

Das Battle-Royale-Spiel "Apex Legends" ist erst seit knapp zwei Monaten auf dem Markt und bricht schon jetzt Rekord um Rekord. Um das Game ist ein regelrechter Hype entstanden, was man an den riesigen Spielerzahlen ablesen kann. Über 50 Millionen Spieler haben das kostenlose Game bereits ausprobiert und es werden immer mehr. Pointer erklärt dir, was hinter dem Hype um "Apex Legends" steckt.

Trailer zu "Apex Legends"


Was ist "Apex Legends"?

"Apex Legends" ist ein kostenloses Videospiel für PC und Konsolen. Es gehört dem Genre der Battle-Royale-Games an, genauso wie "Fortnite" und andere sehr beliebte Games der letzten Jahre. "Apex Legends" spielt im "Titanfall"-Universum. Bis zu 60 Spieler treten in Dreierteams auf einer Karte gegeneinander an. Das Team, welches am längsten überlebt, gewinnt die Partie. Electronic Arts veröffentlichte das von Respawn Entertainment entwickelte Game Anfang Februar diesen Jahres - ohne vorherige Ankündigung. Es brach ein regelrechter Hype in der Gaming-Szene aus. Nach drei Tagen hatte "Apex Legends" bereits 10 Millionen Spieler und übertraf damit sogar den Rekordstart von "Fortnite". Anfang März knackte der neue Battle-Royale-Hit dann die 50 Millionen Spieler. Auch das stellt eine neue Bestmarke dar.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Warum ist "Apex Legends" so beliebt?

Battle-Royale-Spiele gibt es inzwischen wie Sand am Meer. Trotzdem erscheinen immer wieder neue Titel in diesem Genre. Der Hauptgrund dafür ist, dass Battle Royale aktuell eine riesige Anzahl von Spielern begeistert. So war "Fortnite" 2018 das mit Abstand am meisten gespielte Game des Jahres. In diesem großen Markt hat "Apex Legends" nun offenbar den richtigen Nerv getroffen. Das liegt unter anderem daran, dass einige erfrischende spielmechanische Entscheidungen getroffen wurden. Teamwork wird groß geschrieben, da man immer in Dreiersquads spielt. Außerdem haben die spielbaren Helden unterschiedliche Fähigkeiten und Rollen, was das Game abwechslungsreicher macht. Das Spieluniversum tut sein übriges, da es viele Elemente aus der "Titanfall"-Serie übernimmt. So stammen viele Waffen beispielsweise aus "Titanfall 2".
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Wie spielt sich "Apex Legends"?

"Apex Legends" ist erstmal ein relativ klassisches Battle-Royale-Game. Looten, taktisch platzieren und Gegner ausschalten: Das setzt "Apex Legends" sehr gut um. Im Gegensatz zu "Fortnite" fällt das Bauen von Verteidigungsanlagen weg. Dieses Element war schon immer polarisierend, da es aus dem Überlebenskampf riss und sehr stressig sein kann. In "Apex Legends" geht es rein ums Überleben. Das geht sogar, wenn man eigentlich schon tot ist, denn deine zwei Teamkameraden können dich in einem kurzen Zeitfenster wiederbeleben. Durch die unterschiedlichen Fähigkeiten der acht spielbaren Legenden und das schnelle Movement entwickelt "Apex Legends" im Spiel selbst eine erfrischende Dynamik. Die Schießereien sind für Einsteiger schnell zu erlernen. Technisch ist das Game auf einwandfreiem Niveau. Schnelle Matchups und flüssiges Gameplay sorgen für ein einwandfreies und kurzweiliges Spielerlebnis.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


So kannst du "Apex Legends" zocken

Du kannst dir "Apex Legends" kostenlos für den PC, Playstation 4 oder Xbox One herunterladen. Nach einer kurzen Registrierung kann es auch schon losgehen. Entweder du spielst zusammen mit zwei Freunden oder du wirst mit anderen Spielern zufällig in ein Team gesteckt. Wenn du bereits andere Battle-Royale-Spiele gezockt hast, musst du dich nur auf wenige Änderungen einstellen. Auch für Einsteiger ist das Game schnell erlernbar. Da das Spiel kostenlos ist, finanziert es sich über Lootboxen. Mit echtem Geld können diese Kisten gekauft werden, sie beinhalten aber fast nur kosmetische Items. "Apex Legends" soll in Zukunft in Seasons unterteilt werden, in denen jeweils viele Updates anstehen. Die erste Season dürfte schon bald starten.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz

Der Autor: Jonas Bickel

Der Autor: Jonas Bickel

Leben, wo andere Urlaub machen: Jonas ist auf der Nordseeinsel Föhr aufgewachsen. Jeden Tag am Meer zu sein, ist zwar schön. Früh war aber klar: Journalismus auf der Insel - da kommt man nicht weit. Also nach dem Abitur ab in die Medienstadt Hamburg, wo Jonas seit 2015 Politikwissenschaft studiert. Für Pointer schreibt er oft über seine großen Hobbys: Sport - insbesondere Fußball - und Gaming.

Mehr

EU-Parlament stimmt für Urheberrechts­reform
Pointer auf der Artikel-13-Demo
5G: Daten­über­tragung fast in Echtzeit

Links

"Apex Legends" im Web

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung