Game-Tipp

Himmel und Huhn

published: 06.03.2006

„Himmel und Huhn“ ist für PC, PS2 und Xbox erhältlich. (Foto: Buena Vista Games)„Himmel und Huhn“ ist für PC, PS2 und Xbox erhältlich. (Foto: Buena Vista Games)

Irren ist menschlich, oder vielleicht doch tierisch? Jedenfalls hat sich der Held von Disneys neuestem Animationsfilm einfach geirrt, und das gleich mit so großem Aufsehen, dass er jetzt in ganz Oakey Oaks als das „verrückte Hühnchen“ bekannt ist. Der ohnehin schon als Außenseiter verschriene Hühnchen Junior (also Chicken Little im Original) hat es seitdem nicht leicht. So muss sich Junior durch eine Vielzahl von Streichen seiner Mitschüler quälen und dann in diversen Abenteuern ein für allemal beweisen, dass er Recht hatte. Denn am Ende wissen wir es dann alle: Der Federfreund hat nicht gelogen, er hat Außerirdische gesehen. Echt! Wirklich!!

Die Story des Films wurde für das Spiel „Himmel und Huhn“ mit einigen Erweiterungen relativ originalgetreu übernommen und so kann jetzt jeder zu Hause die Abenteuer des Hühnchens Junior nachspielen. Dabei hat man sich im Hause Buena Vista stark an das junge Publikum gehalten und die Umsetzung zu einem kurzweiligen Jump’n’Run-Spiel gemacht. So muss Junior mit Hilfe seiner Freunde Ente Susi, Schwein Ed und Fisch Luigi einige Hindernisse meistern. Junior springt über Baumstümpfe, gleitet Rohre entlang, weicht Laserfallen aus oder erklimmt sogar Laternenmasten. Mit Hilfe seines ultimativen Jojos kann er in Schweizer Taschenmesser-Manier nicht nur Kletteraktionen bewältigen, sondern auch lässige Schwing-Action beweisen, Kisten und Absperrungen zerschlagen oder gleich seltsame Aufziehpuppen umkippen, die ihm zu sehr auf die Pelle rücken. Ein Multifunktions-Jojo halt.

Neben dem Haupthandlungsstrang mit seinen klassischen Jump’n’Run-Elementen bietet „Himmel und Huhn“ noch eine Menge kleinerer Mini-Games und Spielelemente, wie etwa ein Völkerballspiel, ein Ufo-Ballerspielchen oder auch ein Ausweichspiel, bei dem Junior mit Hilfe einer Brauseflasche durch die Gegend fliegt. Bizarre kleine Ideen, die das stringentere Gehüpfe in den Levels auflockern - zumindest theoretisch.

Der Haken liegt bei diesem Spiel im Detail: Zum fünften Mal auf ein Hindernis klettern zu müssen, weil die Steuerung ein wenig zu schwammig ist, kann einen Spieler schnell frustrieren. Dank vieler Speicher- und Energiepunkte kann man zwar alle Levels meistern, aber gerade die junge Zielgruppe, für die das Spiel gemacht ist, wird an einigen Aufgaben knabbern müssen. Und auch die Steuerung der Mini-Games ist nicht immer sofort erkenntlich, so dass man schon mal ein paar Anläufe braucht, um diese zu meistern.

Insgesamt ist „Himmel und Huhn“ eine solide Umsetzung, die mit netter Grafik, witzigen Details und Original-Filmausschnitten glänzen kann. Auch die Original-Sprecher des Films steuern ihr Bestes zum Spiel bei. Gerade junge Spieler und Fans des Trickfilms werden hier auf ihre Kosten kommen, allerdings wird man keine Genre-Herausforderung finden und auch die quietschige Story des Films ist für ältere Spieler eher uninteressant und vorhersehbar.

[Lars]

Amazon

Amazon

Gefällt's? Teile es.

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung