Game-Tipp

"Talkman"

published: 01.07.2006

„Talkman“ ist für die PSP erhältlich. (Foto: Sony)„Talkman“ ist für die PSP erhältlich. (Foto: Sony)

"Die Welt zu Gast bei Freunden." Das Motto der WM ist für uns alle eine Herausforderung, beweist die Welt doch immer wieder, wie vielseitig nicht nur ihre Kulturen, sondern auch ihre Sprachen sind. Und was soll man tun, wenn man auf dem Fan-Fest steht und neben einem eine Gruppe cooler Touris den Sieg der italienischen Mannschaft feiert? Man möchte mitfeiern, aber mehr als ein „Scusi Tutti“ bekommt man nicht über die Lippen. Der Langenscheidt in der Hand wirkt da auch fehl am Platze und kommt leider total old school.

Abhilfe verspricht nun der gefiederte Rabe Max, Protagonist und multi-lingualer Eisbrecher des Edutainment-Spieles „Talkman“. Mithilfe seiner Sprachkenntnisse in Französisch, Englisch, Italienisch, Spanisch und Japanisch (!) kann man sich auf Reisen, oder eben mit WM-Gästen, unterhalten, ohne selber der Sprache mächtig zu sein. Einfach den gewünschten Satz in das mitgelieferte Mikrofon säuseln und dann die passende Phrase von Vogel Max übersetzen lassen. Mit perfekter Aussprache lässt das Federvieh dann den Satz im fremden Ton vernehmen. Und da das ganze auch noch witzig-schräg animiert ist, werden die italienischen Fußballfans bestimmt gleich loslachen und zum Mitfeiern einladen. Und wenn nicht, kann man sich ein „Tschuldigung“ übersetzen lassen und von dannen ziehen.

„Talkman“ ist eine witzige kleine Idee, die natürlich nicht als ernstzunehmender Universal-Übersetzer funktioniert. Die 3000 Phrasen des Systems sind in 15 Kategorien (wie Sportveranstaltung, Disco, Auto-Verleih u.a.) unterteilt und bieten eine Art rudimentärer Urlaubssprache, nicht jedoch ein zur vollen Kommunikation geeignetes Lexikon. Außerdem muss man sich über die Barriere der PSP unterhalten, was bei älteren Gegenübern eine mehr oder weniger starke Irritation auslösen könnte, nach dem Mott: Was soll ich mit dem Bildschirm da? Für junges Volk beim Flirten auf Ibiza jedoch scheint das System geradezu ideal. Hinzu kommt, dass „Talkman“ nicht nur die Übersetzer-Funktion hat, sondern mit Hilfe einiger Sprachspiele gleichzeitig als Vokabel- und Aussprache-Trainer fungiert. Wer sein „Saionara“ perfektionieren möchte, kann sich von Max Nachhilfestunden geben lassen. Der Lerneffekt dieser Phrasendrescherei ist hoch und der Spaß dabei auch. Wer wollte nicht schon immer mal „Konichi-Wa“ in seine PSP schreien? Lachen in der Reisegruppe ist garantiert. Ein weiteres Spiel ist beispielsweise das richtige Erkennen von fremdsprachlich gesprochenen Sätzen, was die Hörgewohnheiten schult. So kann „Talkman“ vielleicht den ein oder anderen dazu bewegen, sich für den nächsten Spanisch-Kurs an der Volkshochschule zu melden, oder seine Französischnote aufzubessern. Sonst heißt es vielleicht bald: „Rien ne va plus!“ Aber zum Glück gibt es ja Max.

[Lars]

Amazon

Amazon

Links

www.playstation.com

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung