James Cook (Keith Michell, zweiter v.li.) und seine Crew auf der Suche nach dem sagenumwobenen "Südkontinent" (Foto: ZDF/Peter Hendry)Ruben Cossani alias Michel van Dyke, Leonard Lazar und Konrad Wissmann (v. l.) geben ein ungleiches Trio ab (Foto: Public Address)Dennis Gansel ist Drehbuchautor und Regisseur von "Die Welle"  (Foto: Constantin Film Verleih GmbH )Gebannt warten die Schüler auf die Befehle ihres Lehrers  (Foto: Constantin)"13 Tzameti" ist ein moderner Film noir und ein eiskalter Suspence-Thriller  (Foto: Weltecho)Die Geheimnisse der Spiderwicks” ist für PC, PS2, Xbox 360 und Wii erhältlich (Foto: Vivendi Universal)Take That – "Beautiful World Live 2007 – At The O2 Arena"  (Foto: Universal)

Game-Tipp

"NFL Tour" und "Fifa Street 3"

published: 21.03.2008

"NFL Tour" und "Fifa Street 3" sind für PS3 und Xbox 360 erhältlich (Foto: EA)"NFL Tour" und "Fifa Street 3" sind für PS3 und Xbox 360 erhältlich (Foto: EA)

EA Sports Big war bislang das Label, auf dem sich Electronic Arts an der Spaßvariante des Sports versucht hat. Dies gelang mit Titeln wie "SSX" auch geradezu brillant. Immer den Fun im Auge, nie penibel um Regeln oder die Grenzen der Physik bemüht, boten die Spiele – allen voran die "Street"-Serien – jede Menge Action für den sportlichen Wettbewerb. Nur leider gab es da die Klassenstreber wie "NBA Street" und die eher mauen aus der hintersten Reihe, zu denen leider auch "FIFA Street 2" und "NFL Street 3" gehörten. Irgendwie wollte bei den beiden Football-Varianten nicht so richtig die Stimmung aufkommen. Woran es auch liegen mag, EA hat jedenfalls gerade jeweils einen neuen Versuch gestartet, das Feld erneut zu erobern.

Zum einen hat man die "NFL Street"-Reihe eingestellt und mit "NFL Tour" einen Nachfolger ersonnen, der das Feeling des American Football besser einfangen soll. Das bedeutet, dass man jegliches "Street"-Schnick-Schnack entfernt hat. Es gibt keine dreckigen Straßenschlachten mehr, dafür hochglanzpolierte Stadionmatches. Keine Gamebreaker, keine Spezialtricks, keine frei wählbaren Mannschaften, kein Spielerklau - alles futsch! Statt dessen bieten die Spiele ein steriles, nicht gerade überzeugendes Stadionfeeling, minimale Spielzüge und Strategien und eine KI, die einem Schauer über den Rücken laufen lässt. Da nützen dann auch die tollen Spielanimationen nichts, oder die absolut überzeugende NFL-Lizenz, die es erlaubt so ziemlich jeden Star der Liga zu spielen. Das mag ein Vorteil von EA sein, kann aber als Selbstzweck nicht ausreichen. Vor allem, da die restliche Optik eher altbacken ist, und auch die sonstigen Features der Big-Games nicht zum Zuge kommen. Es gibt nur wenig unterschiedliche Modi, kaum Spielzugvarianten und einfach zu wenig Fun in diesem Game. Das Austauschen der Serie hat hier dann wohl eher den Effekt, dass man sich Fun-Football getrost sparen kann.

Schon viel besser sieht es dagegen mit "FIFA Street 3" aus, das ein komplettes Facelifting bekommen hat und nun in dritter Auflage in frischer Comic-Optik daherkommt. Der Photorealismus ist zugunsten einer gewöhnungsbedürftigen aber für den Zweck des Spieles äußerst funktionalen Grafik gewichen. Klasse! Und auch hier bietet die Lizenz jede Menge bekannter Gesichter – von Ronaldinho über Ballack bis "Tante Käthe" sind alle dabei. Gamebreaker, Tricks und Straßenkampf sind uns erhalten geblieben, dafür hat der Karrieremodus nicht das Klassenziel erreicht und musste gehen. Stattdessen gibt es jetzt den Herausforderungen-Modus, der immer wieder mit neuen Optionen für Spielpartien glänzt. Die Möglichkeit selber sein Team zu erstellen fiel leider auch einer Neuerung zum Opfer: den Speziel-Teams wie etwa den schnellsten Spielern, den Kräftigen usw. Da aber auch "FIFA Street 3" durch tolle Spieleranimationen grafisch glänzen darf, die Umgebungen aber lange nicht so steril wirken wie bei "NFL Tour", kann man beim alten Spielkonzept in neuer Optik wenigsten sagen, dass man als Fun-Fan auf seine Kosten kommt. Die Punkte gehen hier eindeutig an das Bewährte im neuen Gewand. Das neue Konzept dagegen kann man getrost gleich wieder einmotten. Da spiel ich lieber Soccer als American Football. Ganz im Sinne der EM!

[Lars]

Amazon

Links

www.easports.com

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung