Game-Tipp

"High School Musical 2"

published: 21.06.2008

"High School Musical 2: Work This Out!" (Foto: Nintendo) "High School Musical 2: Work This Out!" (Foto: Nintendo)

Seit knapp 2 Jahren grassiert unter Jugendlichen – vornehmlich Mädchen, aber auch ein paar Jungs sind gesichtet worden – ein neues Virus. Es kommt aus den USA, verbreitet sich rasend schnell und ist hoch ansteckend. Es hat sich schon jeglicher Bereiche der Popkultur bemächtigt. Ausgehend von einem Fernsehfilm des Senders Disney Channel, hat sich das "High School Musical" als besonders hartnäckige Version des Jugendphänomens "Fankult" um den ganzen Erdball verteilt. Ein weiterer Fernsehfilm, diverse Soundtracks in Landessprachen (unter anderem Hindi!), Bücher, Comics, Bühnenshows und zig Solokarriere hat das "HSM"-abgekürzte Erfolgskonzept schon produziert. Und nicht zuletzt auch einige Computerspiele. Über das PS2-Spiel "Sing It!" hatten wir ja schon berichtet, doch nun gibt es mit "Work This Out!" auch ein Handheld-Spiel zum zweiten Teil des Disney-Überfliegers.


In "Work This Out!", benannt nach einem der beliebtesten Songtitel der Reihe, geht es ab nach Lava Springs in das dortige Ferienresort. Dort trefft ihr Troy, Gabriella, Sharpay, Ryan, Chad und Taylor wieder und könnt euch wahlweise euren Liebling aus "HSM" aussuchen und mit ihm die Gegend erkunden. Ihr lauft durch das Resort, unterhaltet euch mit anderen Figuren, löst kleine Aufgaben und spielt Minispiele. Von Basketball über Golf bis hin zum Sonnenschirmchaos wird hier für ein bisschen Abwechslung gesorgt. Aber natürlich wäre das ganze kein "HSM"-Spiel, wenn dabei nicht auch gesungen und getanzt würde und so könnt ihr mit allen Charakteren die Tanzmschritte nachtanzen und die Songs im Hintergrund laufen haben. Oder aber ihr verzichtet auf das Spiel dabei und lasst die Songs in einer Art Jukebox-Modus einfach so laufen. Damit wird der DS zum Walkman. Ganz praktisch, wenn man nicht noch einen MP3 extra mit sich rumschleppen will.


So weit die positive Sichtweise. Denn was erstmal ganz nett klingt, ist eigentlich nichts wirklich Spannendes oder Besonderes. Zwar ist "Work This Out!" im Gegensatz zum ersten Spiel auf dem DS eine echte Verbesserung, aber angesichts der schlechten Ausführung des ersten Spiels ist das auch nicht schwer gewesen. Die Grafik hat sich verbessert, erinnert aber immer noch mehr an eine pixelige Sim-Abklatsche. Das Gameplay ist simpel, teils schon beleidigend simpel und Spannung erzeugt "Work This Out!" kaum. Eine durchgängige Story ist kaum erkennbar, die Minispiele sind auf Dauer eher langweilig und jedem nicht all zu großen Fan dürften die zehn Stücke des Soundtracks irgendwann auch genug sein.

Also, wer sich als "HSM"-Infizierter fühlt, voll vom Fieber gepackt ist und jedes neue Spiel, Buch, Kopfkissen oder Knuddelhäschen mit "HSM"-Aufdruck braucht, der wird auch hier voll auf seine Kosten kommen. Die Fans werden schon für den Disney-Umsatz sorgen. Aber abseits des Hardcore-Fanmarktes dürfte das Spiel kaum neue Fans finden. Da sollte man sein Geld lieber in andere Dinge stecken, oder vielleicht doch gleich seine Schultheatergruppe aufsuchen und selber ein High School Musical auf die Beine stellen. Ist eh viel netter, als auf den DS zu starren.

[Lars]

Amazon

Links

http://disney.go.com

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung