Poppys Fahrlehrer Scott (Eddie Marsan) ist ein menschenfeindlicher Choleriker (Foto: Tobis) (Foto: Tobis)Po wäre gern ein großer Kung-Fu-Star (Foto: Paramount Pictures)LaFee - "Shut Up" (Foto: EMI)"Civilization Revolution" ist für Xbox 360, PS3 und Wii erhältlich (Foto: Take2)Die neue Situation führt für Alex (Inés Efron, li.) auch zu Konflikten mit ihrem Vater (Ricardo Darín) (Foto: Kool)Die große Olympia Chronik (Foto: USM)Jakob Dylan - "Seeing Things"  (Foto: Sony BMG)

Game-Tipp

"Secret Agent Clank"

published: 05.07.2008

"Secret Agent Clank" ist für die PSP erhältlich (Foto: Sony)"Secret Agent Clank" ist für die PSP erhältlich (Foto: Sony)

Kleine Roboter sind ja so niedlich. Egal ob Marvin aus "Per Anhalter durch die Galaxis", die Figurenaus "Robots" oder Wall-E aus dem gleichnamigen Animationsfilm von Pixar. Die kleinen Blechtrommeln sind süße Helden (oder Anti-Helden im Falle von Marvin) und quasi der Kinderersatz einer neuen Science Fiction Generation. Doch sie können auch anders, wie uns der Sidekick von Fellball Ratchet jetzt zeigt. Statt sich mit dem großen, pelzigen Kollegen rumzuärgern, geht Roboter Clank auf Verbrecherjagd – als "Secret Agent Clank".

Doch halt, hier wird nicht die Story von "Tools of Destruction" weitergespielt, auch nicht die von "Size Matters", sondern gleich eine neue, sagen wir mal, abgeteilte Storyline aufgemacht. Und das mit der Verbrecher-Jagd ist auch am Anfang noch etwas fraglich, denn los geht das Spiel mit Ratchet, der sich dabei erwischen lässt, wie er sich das Auge der Unendlichkeit aus dem Museum ausleihen will – ohne Genehmigung. Aber Clank erkennt sofort, dass hier etwas nicht stimmt und begibt sich nun erstmal auf die Suche nach dem Geheimnis hinter dem Auge und Ratchets Verhaftung. Verbrecher-Reinwaschung also.

Dabei verwandelt sich der sonst so sehr mit dummen Sprüchen bewehrte Sidekick auf einmal zum James-Bond-Imitat, inklusive bestens sitzendem Smoking (kein Wunder, ist der ja nur aufgemalt auf die Blechbüchse) und diversen 007-mäßigen Waffen. Und da wird es dann erst richtig geheimagentig, denn ihr müsst ganz im Gegensatz zu anderen Ratchet & Clank-Titeln nicht mehr wie Rambo in die Meute aus Gegnern rennen, sondern so richtig schön schleichend durch die Gegend gehen. Aufgepasst Clank, denn wenn Wachen kommen, gilt es, sich zu verstecken. Gegner werden nicht mehr umgenietet, sondern auf leisen Sohlen von hinten außer Gefecht gesetzt. Und Tarnen kann sich Clank auch. Ja nicht auffallen, dann gibt es Extrapunkte. In einigen Levels geht das sogar soweit, dass ihr verliert, sollte der liebe Clank entdeckt werden.

In insgesamt 15 Levels und diversen Minispielen könnt ihr das Schleichen aber auch die bisherigen Actionanteile austesten. Dazu kommt natürlich, dass Clank nicht nur mit Waffen gut umgehen kann, sondern neuerdings auch noch selber eine tödliche Waffe ist und dank Clank-Fu reihenweise Ninjas umhustet. Schicke Idee. Und überhaupt, die Waffenauswahl ist wieder sehr humorvoll, und voll im 007-Trend. Da sind Regenschirme, die Blitze ausschießen, Manschettenknopfbomben oder die Schlingpflanze, die zum Fleischfresser mutiert. Alles in allem eher witzig und comichaft, wie auch die Story, die Atmosphäre und die Spielideen. Das ganze Konzept wirkt wie eine Persiflage auf Sneaker- und Actiongames. Auf jeden Fall jedoch ist es sehr witzig zu spielen und für alle Clank-Fans ein echtes Highlight.

[Lars]

Amazon

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung