Game-Tipp

"Super Smash Bros. Brawl"

published: 12.09.2008

"Super Smash Bros. Brawl" ist für die Wii erhältlich (Foto: Nintendo)"Super Smash Bros. Brawl" ist für die Wii erhältlich (Foto: Nintendo)

Eines meiner Lieblingscomics ist sicherlich immer noch der Crossover von Superman und Batman. Und auch im Bereich TV-Serien freut man sich, wenn die Helden einer Reihe auf einmal in einer anderen auftauchen. Im Bereich Games gibt es auch so etwas. Und ich rede nicht von Darth Vaders Gastauftritt bei "Soul Calibur IV". Nein, bei "Super Smash Bros. Brawl" begegnen wir einem beeindruckenden Miteinander der Spielebranche. Da treffen sich Mario und Konsorten mit Link (Zelda), Donkey Kong, Sonic und Solid Snake ("Metal Gear Solid") zu einem kleinen Schlagabtausch. War es erstmalig 1999 mit "Super Smash Bros." auf dem N64 erhältlich, geht das Beat'em'up-Spiel nun auf der Wii schon in die dritte Runde. Und da Nintendo schon immer Wert auf Spaß, Action, grelle Animationen und viel Chaos setzt, ist auch "Super Smash Bros. Brawl" ein echter Hingucker.

Neben den mehr als 30 spielbaren Figuren gibt es noch massig weitere Boni zum Freispielen, wie etwa Siegespokale, Level, Musikstücke oder Galerien. Da ist man schon diverse Stunden nur damit beschäftigt herauszufinden, welche Trophäen man noch ergattern könnte. Und da auch knapp 200 Musikstücke zur Verfügung stehen, ist das Sammlerherz lange Zeit mit Neuem zu erfüllen.

Bei "Brawl" sind neben alten Bekannten und neuen Helden im Figurenbereich zusätzlich noch sechs recyclete Level und 23 (!) neue und voll interaktive Level spielbar. Interaktiv? Wie jetzt? Ja, diese Level haben es in sich, fangen an sich zu bewegen, zu verändern oder gar aktiv in den Kampf einzugreifen. Und da auch noch diverse Extras transportiert werden, ist der Kampf nie sicher gewonnen.
Dabei geht es aber in "Brawl" nicht nur um stumpfes Draufhauen, vielmehr ist es einerseits die ausgeklügelte Technik der Steuerung (die zum Glück altbacken geblieben ist), die das Spiel interessant hält. Andererseits ist es eben der "Wiedererkennungswert" der Figuren, der "Brawl" von anderen Prüglern abhält. Hier ist nicht die Gewalt, sondern der Spaß Motivation zum Spielen. Alles ist bunt, quietschig und voller lustiger Sidekick-Aktionen. Das ist wie bei TV-Serien, wo dann der Held einer anderen Serie reinschaut und sich selbst auf die Schippe nimmt. Das bringt einfach nur Spaß.

[Lars]

Amazon

Links

www.smashbros.com

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung