Während sich Beth (Jennifer Aniston) fragt, warum ihr Freund Neil (Ben Affleck) sie nicht heiraten will.... (Foto: Warner Bros.)"The International" mit Clive Owen läuft seit dem 12. Feburar in den deutschen Kinos  (Foto: Sony Pictures)"How She Move": Street-Style-Tanz und Hip-Hop-Beats (Foto: Paramount)"Tak - Das Geheimnis des Glühenden Kristalls" ist für PS2 und Wii erhältlich. (Foto: THQ)Annett Louisan ist von Ende Januar bis Mitte Mai auf Tour  (Foto: Public Address)Mirco (Luca Capriotti, li.) entdeckt ein altes Tonbandgerät (Foto: alpha medienkontor)Auf dem Weg zum Interview genießt Richard Nixon (Frank Langella) den Jubel seiner Anhänger  (Foto: Universal)

Game-Tipp

"Bolt – Ein Hund für alle Fälle"

published: 14.02.2009

"Bolt – Ein Hund für alle Fälle" ist für PS3, PS2, Wii, PC, Xbox 360 und Nintendo DS erhältlich (Foto: Disney)"Bolt – Ein Hund für alle Fälle" ist für PS3, PS2, Wii, PC, Xbox 360 und Nintendo DS erhältlich (Foto: Disney)

Helden der Gattung Canis Lupus Familiaris gibt es im Fernsehen und Kino sicherlich zur Genüge, da wäre der klassische Fall der Collie-Hündin Lassie, oder aber auch Mischling Benji, die beide auf ihre eigenste Art mit Pfiff und geradezu überhundischen Kräften für ihre Herrchen und das Gute auf der Welt gekämpft haben. Aber diese Hunde konnten kaum mehr als clever zuhören und ein paar Schalter betätigen. Bei Disneys neuestem Superheldenhund Bolt sieht das ganz anders aus, denn der hat – zumindest in seiner eigenen TV-Serie – Superkräfte wie einen umwerfenden "Superwuff", den Bodenstampfer oder die Laseraugen. Naja, im Film findet Bolt heraus, dass er nur ein Fernsehstar ist und ganz ohne seine Kräfte ein Held sein muss. Im Spiel zum Film jedoch bleibt uns diese Schmach erspart, denn die Entwickler konzentrieren sich auf Super-Bolt und seine Einsätze gegen bösewichtige Oberschurken. Also ist klar: Man kann die Gegner umbellen, weglasern und niederstampfen.

Die Story ist simpel: Bolts Besitzerin Penny muss mit anschauen, wie ihr Papa entführt wird und die Schurken auch noch die Welt zerstören wollen. Damit ist die Mission eindeutig. Abwechselnd mit Bolt und Penny muss der Spieler in fünf Kapiteln und insgesamt 25 Missionen beweisen, welch ein Superhund er doch ist. Dazu macht man sich auf, klettert, kämpft, springt, rätselt ein wenig und vollführt jede Menge Supertricks. Wirklich glänzend ist dabei die Vielseitigkeit der Abschnitte, die immer wieder neue Aufgaben an den Hund stellen und beim Spieler kaum Langeweile aufkommen lassen.

Grafisch ist das Abenteuer solide an die jeweilige Konsole angepasst worden, so dass man auf Wii und DS einige Abstriche machen muss, aber auf der 360 schon mit annähernd an das Filmflair erinnernder Grafik die Welt retten darf. Spieltechnisch ist das Spiel für die Disney-Zielgruppe ausgelegt. Kombos gibt es nicht und das Spielniveau fordert einem recht wenig ab. Für die Jüngeren, die gerade ihre ersten Schritte auf der Spielkonsole machen, ist das Spiel ideal. Wenige Knöpfe, süße Helden und das alles in herzzerreißender Comic-Story macht "Bolt" zum idealen Spiele-Einstieg. Für ältere Spieler und auch Erwachsene gibt es sicherlich spannendere Spiele, aber gerade die Optik und der vielseitige Versuch, keine allzu dämlichen Wiederholungen aufkommen zu lassen, überzeugen dann doch. Wie gesagt, das Spiel ist solide und macht Spaß, auch wenn es kein absolutes Highlight ist.

[Lars]

Amazon

Links

disney.go.com

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung