Game-Tipp

"Another Code R"

published: 21.07.2009

"Another Code R: Die Suche nach der verborgenen Erinnerung" ist für die Wii erhältlich (Foto: Nintendo)"Another Code R: Die Suche nach der verborgenen Erinnerung" ist für die Wii erhältlich (Foto: Nintendo)

Die Werbung für "Another Code R: Die Suche nach der verborgenen Erinnerung" verrät uns deutlich, wen man bei Nintendo als Zielgruppe im Auge hat: Ein frustriertes Mädchen, vermutlich so um die 15 liegt auf dem Bett und ärgert sich über die Eltern. Sie greift zur Wii-Remote und spielt... na klar, "Another Code R". Das Spiel ist die Fortsetzung von "Another Code: Doppelte Erinnerung" (Nintendo DS) und setzt zwei Jahre nach der Handlung des Vorgängers an. Ashley, weiblicher Teenager von 16 Jahren und frustriert über den ständig abwesenden Vater, lebt bei ihrer Tante und hat bis heute nicht herausfinden können, was es mit dem Tod der Mutter vor 13 Jahren auf sich hatte. Als Papa ihr das geheimnisvolle Forschungsprojekt "DAS" zuschickt, in Verbindung mit einer Einladung zum Zelten, ergibt sich die Gelegenheit ein wenig in der Vergangenheit zu stochern und so dem Frust Luft zu machen.

Intuitives Spielen ist gefragt

Das Spiel setzt klar auf die Point&Click als Grundstock für die Bewegung durch die Story, die von Nintendo als "interaktiver Roman" vermarktet wird und tatsächlich sehr textlastig ist. Doch neben normaler Remote-gesteuerter Bewegung muss der Spieler (oder in diesem Fall zielgruppengerechter: die Spielerin) auch noch andere Dinge mit der Remote erledigen. Mal kreist man die Hände, um eine Winde zu bedienen, mal kippt man die Remote, um eine Flüssigkeit von einer Flasche in eine andere zu füllen.

Szenenbilder aus "Another Code R" (27 Bilder)

Szenenbilder aus "Another Code R"
Szenenbilder aus "Another Code R"
Szenenbilder aus "Another Code R"
Szenenbilder aus "Another Code R"

Das Spiel nutzt die Remote stark, ist dabei intuitiv und bietet so weit mehr als ein PC-Adventure. Die starke Storyline um einen allein gelassenen Teenager, das schicke Anime-Design und die Zugänglichkeit machen den Titel damit also zum idealen Spiel für die sonst in der Gamewelt eher vernachlässigten Girls zwischen zwölf und 16 Jahren.

[Lars]

Amazon

Links

www.anothercode.de

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung