Mach isch der Telefon kaputt - Ogün bei der Arbeit (Foto: Sony Music Entertainment Germany GmbH 2015) Mach isch der Telefon kaputt - Ogün bei der Arbeit (Foto: Sony Music Entertainment Germany GmbH 2015)
Verlosung

Gewinne mit Buddy Ogün

Okay, er hat Abitur. Das merkt man aber nicht immer, wenn man eine seiner Shows besucht. Denn Buddy Ogün verwandelt sich blitzschnell mal in den türksichen Gangsta-Rapper Ogün Bastürk, dann in den cleveren AStA-Studenten Che oder in den schwerhörigen, sprachgestörten Mozart. Seit seinem Youtube-Start im Jahre 2007 hat er dort fast 140.000 Abonnenten und über 40 Millionen Views eingesammelt.
Jetzt bringt der im Hamburger Stadtteil Eimsbüttel lebende Comedian seine neue App Serhat (nur iPhone, 99 Cent) heraus: eine "ASSIstent"-App! Man stellt ihm eine Frage und bekommt ganz sicher nicht die gewünschte Antwort. Wo andere Assistenz-Apps helfen, macht Serhat genau das Gegenteil: Er pöbelt, er provoziert, er polarisiert und zwar sehr witzig aufgrund der sehr eigenwilligen und derben Sprache.

Pointer verloste bis zum 21. Mai ein Ogün-Paket mit einer Tasse und einem Poloshirt und einmal ein Ogün-Paket mit einer Tasse und einer Mütze.

Die Gewinner werden von Pointer benachrichtigt.
 


Biografie

Buddy Ogün (* 29. Februar 1984)

"Ich mach sie klar, was’s los" Tour Info Im Jahr 2007 dreht Buddy Ogün sein erstes Video und startet seine großartige Internetkarriere. Seine Videos schlagen ein, wie eine Bombe und es entsteht ein regelrechter Buddy Ogün Hype. Bis heute verzeichnen die seine Clips mehr als 40.000.000 Klicks!

2009 geht Buddy Ogün mit seinem "Hallo Söhnke"-Programm zum ersten Mal live auf Tour. Im gleichen Jahr wird er auch zum ersten Mal bei TV Total eingeladen, wo er bis heute bereits vier Mal aufgetreten ist.

Nachdem im März 2010 seine erste DVD "V.I.P. Was´s Los" erscheint, die sich gleich an die Spitze der Media Control Comedy-Charts setzt, geht er mit dem gleichnamigen Bühnenprogramm bis Ende 2011 auf Tour.
 


Buddy Ogün darf sich außerdem erfolgreichster Künstler im App-Store von itunes nennen (Top 20 – Peak in den App Verkaufscharts).

Nun erscheint sein neues Live-Programm "Ich mach sie klar, was’s los", in dem es natürlich wieder um Buddy Ogüns vier Hauptcharaktere geht.

Ogün Baştürk

Ogün ist auf den ersten Blick der typische Junge aus dem Hamburger Ghetto. Aufmucken und Welle machen bestimmen seinen Alltag. Er sieht sich als richtigen Gangster und spricht viel von Gewalt und dicken Geschäften. Gleichzeitig lebt er jedoch in einer Parallelwelt mit merkwürdigen Themen, Hobbys und Geschichten, die seinen wahren Charakter nur schwer greifbar machen.
 


Mozart

Mozart ist der Manager von Ogün Baştürk. Er ist ein waschechter, lispelnder Hamburger Prolet, der mit seinem offenen Mund im ersten Moment eher unterbelichtet rüberkommt. Aber er ist ein echtes Schlitzohr. Er verfügt über eine gewitzte Bauernschläue, mit der er jede Situation meistert. Gleichzeitig startete er mit seinem Erfolgshit "Margarethe" 2010 seine eigene Schlagerkarriere.

Ché

Ché ist der Prototyp des engagierten Studenten, der die Welt verbessern will. Er ist im Asta tätig und ist auch im Privatleben ein echter Moralapostel. Mit deutscher penibler Gründlichkeit erstellt er in seiner WG Dienstpläne fürs Saubermachen, Abwaschen und für andere Hausaktivitäten. Gleichzeitig versucht er aber mit Ché Guevara-Shirt, Cordhose und ausgelatschten Adidas- Tretern locker und liberal zu erscheinen, was jedoch in der Kombination mit seinem Fahrradhelm schon alleine optisch sehr paradox wirkt.

Roughrider Of Love

Der Roughrider Of Love ist ein Gangsterrapper aus Berlin. Er bezeichnet sich selber als den besten und gefährlichsten Rapper Deutschlands. Dies bekam auch Kool Savas am eigenen Leib zu spüren. In einem Feature demonstrierte der Roughrider Of Love seine Klasse und löste damit Kool Savas als "King of Rap" ab.

Quelle: Sektor 3 Live Agentur für Booking & Management


Buddy OgünComedyRoughrider Of LoveChéMozartOgün Baştürk

Der Autor: Karl Günter Rammoser
Der Autor: Karl Günter Rammoser

Der Autor: Karl Günter Rammoser

Der Gymnasiallehrer (Deutsch, Geschichte, Philosophie), Journalist, Gelegenheits-Literat und Hobbykoch wurde in Oldenburg/Holstein geboren, studierte in Göttingen und ist seit seinem Referendariat bekennender Hamburg-Fan. In seiner Freizeit kocht er oder sitzt am Rechner, weil er nur schwer zwischen Hobby und Beruf unterscheiden kann.