Nach "Tatort"

Schweiger bepöbelt Kritiker

published: 04.01.2016

Immerhin Til Schweiger selbst findet seine "Tatort"-Folge "Der große Schmerz" toll (Foto: Public Address) Immerhin Til Schweiger selbst findet seine "Tatort"-Folge "Der große Schmerz" toll (Foto: Public Address)

Schlechte Quoten, miese Kritiken. Immerhin Til Schweiger selbst lobt seine letzte "Tatort"-Folge "Fegefeuer" vom 3. Januar, bei der Christian Alvart Regie führte. Auf Facebook holte der Kinostar jetzt zu einem Rundumschlag gegen Kritiker und Kollegen aus.
 

Facebook Post

Dieser Post enthält nur ein Foto/Video. Zum Betrachten die Datenfreigabe für Facebook aktivieren.

January 4, 2016

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Posts von Facebook auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Facebook übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Nachdem der "Tatort"-Auftakt des Kinostars 2013 noch 12,74 Millionen Zuschauer vor den Bildschirm lockte, sahen den Film am Sonntag lediglich 7,69 Millionen Menschen - ganze fünf Millionen weniger. Fast ebenso viele sahen das Konkurrenzprogramm "Der Bergdoktor" im ZDF. Mit diesem Ergebnis unterbietet der einstige Quoten-Garant Schweiger den Zwei-Jahres-Durchschnitt der "Tatort"-Einschaltquoten um fast zwei Millionen. Ein ganz schlechter Wert für den 52-Jährigen, der sich schon vor seinem Einstand mit seiner Kritik am Intro der Kult-Krimireihe den Zorn vieler "Tatort"-Fans zugezogen hatte. Zum Beliebtheits-Vergleich: Der letzte "Tatort" aus Münster, "Schwanensee" mit den Ermittlern Boerne und Thiel, erreichte am 8. November 13,69 Millionen Fans.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Die Autorin: Heike Kevenhörster

Die Autorin: Heike Kevenhörster

Spaziergängerin, Köchin, Krimi-Fan. Die Redaktionsleiterin von Pointer wuchs in der RASTA-Stadt Vechta auf, studierte anschließend in Hamburg und London. Sie liebt Japan, Lebkuchen, Musik auf Vinyl, Judith Butler, James Brown, die 20er- und 60er-Jahre, Mod-Kultur und Veggie-Food.

Mehr

Milde Steckrübensuppe
Besser büffeln mit "Gongbang"?
Kürbissuppe mit Cranberrys

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung