Kino-Tipp

"Why Him"

published: 11.01.2017

Laird (James Franco) schockt die Famile seiner Freundin Stephanie (Zoey Deutsch, 2.v.l.) um Vater Ned (Bryan Cranston, 2.v.r.) mit einem Familen-Tattoo  (Foto: 2016 Twentieth Century Fox) Laird (James Franco) schockt die Famile seiner Freundin Stephanie (Zoey Deutsch, 2.v.l.) um Vater Ned (Bryan Cranston, 2.v.r.) mit einem Familen-Tattoo (Foto: 2016 Twentieth Century Fox)

In der Komödie "Why Him" liefern sich Vater Ned (Bryan Cranston) und Verehrer Laird (James Franco) ein lustig, komischen Wettstreit um die Gunst von Stephanie (Zoey Deutsch).

Why Him? | Trailer #2 | Deutsch HD German (2017) WHY HIM Deutscher Trailer | Jetzt nur im Kino | Abonniert uns ? http://bit.ly/foxkino Viel Spaß mit dem ersten Trailer zur neuen Komödie mit Bryan Cranston und James Franco! Als Ned (Bryan Cranston Why Him? | Trailer #2 | Deutsch HD German (2017)

Why Him? | Trailer #2 | Deutsch HD German (2017)

Mehr Videos auf PointerTV20th Century Fox


Als Ned und Ehefrau Barb (Megan Mullally) den neuen Freund ihrer Tochter Stephanie besuchen, freuen sie sich auf einen vergnüglichen Trip. Dann der Schock: Der verschrobene Internet-Milliardär Laird scheint auf keinen Fall der Richtige zu sein. Unter allen Umständen möchte Ned seine Tochter vor diesem Mann bewahren. Doch der kämpft sich mit seiner gutmütig-witzigen Art, schnell in die Herzen der restlichen Familie, zu der auch Sohn Scotty (Griffin Gluck) zählt. Bekommt Laird von seinem potenziellen Schwiegervater tatsächlich den Segen für den geplanten Heiratsantrag?


Regisseur John Hamburg greift in "Why Him" das beliebte Komödienthema eines Vaters, der den Freund der Tochter unter die Lupe nimmt, neu auf. Der Freund ist ein erfolgreicher, trendiger Unternehmer. Der Vater, selbst Druckereibesitzer, kann mit dieser Welt nichts anfangen. Auch die Gepflogenheiten, das Erscheinungsbild samt Tattoos am ganzen Körper und die freche Zunge von Laird, der kein Schimpfwort auslässt, sind ihm ein Dorn im Auge. James Franco spielt den Schwiegervater-Schreck nach ähnlichen Rollen in "Ananas Express" oder "Spring Breakers" erwartungsgemäß lustig und selbstironisch. Sein Assistent Gustav (Keegan-Michael Key, deutscher Sprecher: Rick Kavanian) sorgt ebenfalls für Lacher, beispielsweise als er sich des hilflosen Neds annehmen muss, der auf dem japanischen High-Tech-Klosett festsitzt. Und auch Bryan Cranston, bekannt aus der Netflix-Serie "Breaking Bad", gelingt eine überzeugende Darstellung des schmerzgeprüften Vaters, der seine Tochter schützen will. Im Laufe des Films ergeben sich immer kurioser werdende Entwicklungen, obwohl Laird wirklich versucht, den bestmöglichen Schwiegersohn abzugeben – sehr zur Belustigung der Kinobesucher.



Originaltitel: "Why Him"; Drama; USA 2016; Regie: John Hamburg; Drehbuch: John Hamburg, Ian Helfer; Produktion: Shawn Levy, Ben Stiller, Jonah Hill, Dan Levin; Kamera: Kris Kachikis; Komponist: Theodore Shapiro; Darsteller: Hauptdarsteller: James Franco, Megan Mullally, Bryan Cranston, Zoey Deutch; Laufzeit: 111 Minuten; FSK: ab 12 Jahren; Verleih: 20th Century Fox; Kinostart: 12.01.2017

[Moritz Niehoff]

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung