Neue Netflix-Serie

"Tote Mädchen lügen nicht"

published: 12.02.2017

Eine missverstandene Schülerin und 13 geheimnisvolle Kassetten - "Tote Mädchen lügen nicht" ab dem 31. März neu bei Netflix (Foto: Denys Prykhodov / Shutterstock.com) Eine missverstandene Schülerin und 13 geheimnisvolle Kassetten - "Tote Mädchen lügen nicht" ab dem 31. März neu bei Netflix (Foto: Denys Prykhodov / Shutterstock.com)

Der Selbstmord einer missverstandenen Schülerin und 13 mysteriöse Kassetten, auf denen sie offenbart, wer und was sie zu ihrer tragischen Entscheidung trieb: Um das Leben und Sterben der Schülerin Hannah dreht sich die neue Serie "Tote Mädchen lügen nicht", die ab 31. März bei Netflix zu sehen ist. Schau dir den Trailer an.

Netflix – Tote Mädchen lügen nicht – Ankündigung "Warum sollte ein totes Mädchen lügen? Das Netflix Original „Tote Mädchen lügen nicht“ basiert auf dem Bestseller von Jay Asher und folgt Clay Jensen (Dylan Minnette), der von der Schule nach Netflix – Tote Mädchen lügen nicht – Ankündigung

Netflix – Tote Mädchen lügen nicht – Ankündigung

Datenschutzhinweis | Mehr Videos auf PointerTV Netflix Deutschland, Österreich und Schweiz


Der schüchterne Clay Jensen (Dylan Minnette) bekommt eines Tages per Post ein Paket mit 13 Audiokassetten, die seine Mitschülerin Hannah (Katherine Langford) aufgenommen hat, bevor sie sich das Leben nahm. Darauf enthüllt sie, weshalb 13 Menschen aus ihrem Umfeld Mitschuld an ihrer folgenschweren Entscheidung tragen. Clay soll die Kassetten an die betroffenen Personen weitergeben. Nach und nach fügt sich dadurch ein komplexes Bild einer Hannah zusammen, die zu Lebzeiten keiner verstanden zu haben scheint.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Die Serie basiert auf dem gleichnamigen Bestseller (im englischen Original: "Thirteen Reasons Why") von Jay Asher. Das Buch hielt sich nach Erscheinen 2007 mehr als ein Jahr lang auf den Bestsellerlisten für Kinder- und Jugendliteratur der "New York Times".
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Mit-Produzentin Selena Gomez liegt das Projekt sehr am Herzen. Auf Instagram schreibt sie zu einem nachdenklichen Selfie: "Meine Mutter hat das Buch 2009 gefunden und hat sich den Hintern aufgerissen, um das mit mir umzusetzen, mich zu leiten und diese Geschichte authentisch zu erzählen."
 

Instagram Post

This was the day I was nervous as hell going into @Netflix for the first time to talk about @13reasonswhy -my mom found this book in 2009 and worked her ass off to make it with me, guide me and tell this story authentically (the only reason, beside Jay this project was even made)

— selenagomez January 26, 2017

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Ursprünglich sollte die Sängerin und Schauspielerin ("Die Zauberer vom Waverly Place") die Hauptrolle in einer Filmadaption spielen. Stattdessen steht sie nun hinter der Kamera. Neben Selena Gomez produzieren die Serie ebenfalls ihre Mutter Mandy Teefey und Oscar-Preisträger Tom McCarthy. Die Staffel umfasst 13 Episoden.


[PA]

Links

Hier geht es zu Netflix
Selena Gomez auf Instagram
Tom McCarthy auf Twitter

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung