Kino-Tipp

"Fences"

published: 16.02.2017

Cory (Jovan Adepo, l.) will Footballspieler werden. Vater Troy (Denzel Washington), dessen Traum von einer Baseballkarriere platzte, gefällt das nicht (Foto: David Lee) Cory (Jovan Adepo, l.) will Footballspieler werden. Vater Troy (Denzel Washington), dessen Traum von einer Baseballkarriere platzte, gefällt das nicht (Foto: David Lee)

Das Drama "Fences" von Oscar-Preisträger Denzel Washington läuft ab sofort in den Kinos. Pointer zeigt dir den Trailer zu der packenden Theaterstück-Adaption:

FENCES | Trailer #2 | DE FENCES – ein bewegendes Drama über geplatzte Träume! Grandios inszeniert von und mit Oscar®-Preisträger Denzel Washington - Ab Februar 2017 im Kino. #FencesMovie Mit FENCES erwartet Sie einer d FENCES | Trailer #2 | DE

FENCES | Trailer #2 | DE

Mehr Videos auf PointerTVParamountPicturesGER


Denzel Washington ("Glory", "Flight") führte nicht nur Regie, sondern übernahm auch den Part des männlichen Hauptdarstellers. Für die Rolle seiner Film-Ehefrau Rose besetzte Washington Viola Davis, die für ihre schauspielerische Leistung in "Fences" bereits einen Golden Globe erhielt.


Die Handlung von "Fences"


Der afroamerikanische Familienvater Troy Maxson (Denzel Washington) versucht in den 50er Jahren in Pittsburgh, USA, seine Familie zu ernähren. Nach seinem geplatzten Traum von einer glorreichen Baseballkarriere arbeitet er nun als Müllmann. Er hadert nicht nur mit dem Ende seiner Sportler-Laufbahn, sondern muss in Zeiten der jungen Bürgerrechtsbewegung in Amerika auch immer wieder gegen Rassismus kämpfen. Vor eine weitere Herausforderung stellt ihn zudem sein Sohn Cory (Jovan Adepo), als der Teenager anfängt, Interesse an einer Football-Karriere zu zeigen. Gefangen zwischen alten Träumen und neuen Problemen, versucht Troy, die richtigen Entscheidungen zu treffen.


Der Film basiert auf dem gleichnamigen Theaterstück von August Wilson, das 1987 uraufgeführt wurde. Wilson, der 2005 verstarb, legte damals fest, dass als Regisseur für seine Werke nur ein afroamerikanischer Künstler in Frage komme. Nach einer erfolgreichen Wiederaufführung des Stückes am Broadway im Jahr 2010 nahm sich Denzel Washington des Projekts an. Der Schauspieler hatte schon in der Neuauflage des Theaterstücks an der Seite von Viola Davis den Troy gespielt. Für den Film entschied er sich für dieselbe Besetzung. Washington ist als Regisseur bereits bereits erprobt: In den vergangenen Jahren inszenierte er die Dramen "Antwone Fisher" (2002) und "The Great Debaters" (2007) sowie eine Serienepisode von "Grey's Anatomy".


"Fences" hat gute Chancen auf einen Oscar. Das Drama ist unter anderem in den Kategorien "Bester Film" und "Bestes adaptiertes Drehbuch" für die begehrte Trophäe nomminiert. Die Verleihung des wichtigsten Filmpreises der Welt findet am 26. Februar 2017 in Los Angeles statt.

Originaltitel: "Fences"; Drama; USA 2016; Regie: Denzel Washington; Drehbuch: August Wilson; Produktion: Denzel Washington, Todd Black, Scott Rudin; Kamera: Charlotte Bruus Christensen; Darsteller: Denzel Washington, Viola Davis, Mykelti Williamson, Russell Hornsby; Laufzeit: 139 Minuten; FSK: ab 6 Jahren; Verleih: Paramount Pictures Germany; Kinostart: 16.02.2017

[Jasmin Weist]

Links

"Fences" auf Facebook
Viola Davis auf Twitter

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung