Kino-Tipp

"Die Ermordung des Jesse James..."

published: 25.10.2007

"Die Ermordung des Jesse James durch den Feigling Robert Ford" läuft seit dem 25. Oktober in den deutschen Kinos (Foto: Warner Bros. Ent.)"Die Ermordung des Jesse James durch den Feigling Robert Ford" läuft seit dem 25. Oktober in den deutschen Kinos  (Foto: Warner) "Die Ermordung des Jesse James durch den Feigling Robert Ford" läuft seit dem 25. Oktober in den deutschen Kinos (Foto: Warner Bros. Ent.)"Die Ermordung des Jesse James durch den Feigling Robert Ford" läuft seit dem 25. Oktober in den deutschen Kinos (Foto: Warner)

Robert Ford (Casey Affleck) ist Jesse James' engster Vertraute (Foto: Warner Bros. Ent.)Robert Ford (Casey Affleck) ist Jesse James' engster Vertraute (Foto: Warner Bros. Ent.)

Jesse James war in den 1870er und 1880er Jahren vor allem für drei Dinge bekannt: Er raubte Banken und Züge aus, galt als gefährlichster Mann Amerikas und wurde von seinem besten Freund erschossen. Das ist ausreichend Stoff für die Entstehung einer Legende – und mehr als genug Material für etwa ein Dutzend Hollywood-Filme.

Die neuste Produktion heißt "Die Ermordung des Jesse James durch den Feigling Robert Ford". Sie ist ein dramatischer Neo-Western, in dem der neuseeländische Regisseur Andrew Dominik die Legende des jetzt von Brad Pitt verkörperten Gesetzlosen in ein "Der Pate"-ähnliches Epos verwandelt. Beim diesjährigen Filmfestival in Venedig erhielt der Hollywood-Superstar dafür den Goldenen Löwen als bester Schauspieler. Sein Jesse James ist nicht der sorgenfreie Revolverheld, sondern ein zerrissener Außenseiter, der mit seinem Leben hadert.

Der Fokus des Filmes liegt auf der Psychologie der Beziehung zwischen dem "Robin Hood Amerikas" und seinem Bewunderer Robert Ford. Den 19-Jährigen Ford, im Titel schon in zeittypisch reißerischer Manier als "Feigling" gebrandmarkt, spielt Ben Afflecks Bruder Casey, der mit "Ocean's 11" und den Fortsetzungen bekannt wurde.

Brad Pitt gewann für seine Darstellung des Jesse James den Goldenen Löwen als bester Schauspieler (Foto: Warner Bros. Ent.)Brad Pitt gewann für seine Darstellung des Jesse James den Goldenen Löwen als bester Schauspieler (Foto: Warner Bros. Ent.)

Warum wurde Jesse James von seinem Getreuen Robert Ford hinterrücks erschossen? Ließ der meist gesuchte Mann des Wilden Westens das vielleicht in voller Absicht zu? Dieser in kalten Bildern gedrehte, starbesetzte Outlaw-Film will die Menschen hinter dem Mythos zeigen, ihre Beweggründe und Abgründe. Es ist Dominiks zweites Werk nach der Biografie des australischen Kriminellen Chopper Read, "Chopper", aus dem Jahre 2000.

"Die Ermordung des Jesse James durch den Feigling Robert Ford", Drama, USA 2006, Regie: Andrew Dominik, Darsteller: Brad Pitt, Casey Affleck, Sam Shepard, Mary-Louise Parker, Zooey Deschanel, Sam Rockwell, FSK: ab 12, Länge: 156 Min., Verleih: Warner, Start: 25.10.2007

[Gesche Loft/Heike Kevenhörster]

Links

www.JesseJames-derFilm.de

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung