Ab Februar gehen die Killerpilze wieder auf die deutsche Bühne (Foto: Public Address)(Foto: Public Address)Der Fotograf Jim Rakete zeigt in Berlin sein neues Projekt "1/8 sec./ Vertraute Fremde" (Foto: Public Address)The Hoosiers – "The Trick To Life" (Foto: Sony)HushPuppies - "Silence Is Golden"  (Rough Trade)Die rote Zora (Linn Sara Reusse, Mitte) ist die Anführerin der Uskoken-Bande (Foto: Universal Pictures International Germany)Bei "Dein Song" ist eure musikalische Kreativität gefragt

Kino-Tipp

"Into The Wild"

published: 31.01.2008

Unterwegs trifft Christopher (Emile Hirsch, r.) die frühreife Musikerin Tracy (Kristen Stewart) (Foto: Public Address) Unterwegs trifft Christopher (Emile Hirsch, r.) die frühreife Musikerin Tracy (Kristen Stewart) (Foto: Public Address)

Christopher McCandless (Emile Hirsch), Sohn wohlhabender Eltern, stehen nach einem ausgezeichneten College-Abschluss alle Karriere-Optionen offen. Doch anstatt seine Nase auf einer Elite-Uni weiter in Bücher zu stecken, sucht er fernab von Blendwerk, Zivilisation und Luxus die Wahrheit, Ursprünglichkeit und die Herausforderungen der Natur. Er gibt all seine Ersparnisse weg und trampt ohne einen Cent in der Tasche durch mehrere Staaten in Richtung Alaska.

Auf dem Weg trifft er Aussteiger, Individualisten und Idealisten unerschiedlichster Art: ein Alt-Hippie-Paar (Catherine Keener, Brian Dierker), einen vom FBI gesuchten Farm-Vorarbeiter (Vince Vaughn) und einen einsamen Ledergraveur (Hal Holbrook). Doch Christopher, der sich jetzt Alexander Supertramp nennt, zieht es weiter in die Wildnis - und in den nackten Kampf ums Überleben.

Sean Penns Verfilmung einer tragischen Geschichte konnte zwei Oscar-Nominierungen einheimsen: Hal Holbrook wurde für seine Leistung als bester Nebendarsteller berücksichtigt und Jay Cassidy hofft auf die Auszeichnung für den besten Schnitt. Einen Golden Globe bekam Pearl-Jam-Frontmann Eddie Vedder bereits für den Filmsong "Guaranteed". (Heike Kevenhörster)

"Into The Wild"; USA 2007; Regie: Sean Penn; Drehbuch: Sean Penn; Buchvorlage: Jon Krakauer; Kamera: Eric Gautier; Darsteller: Emile Hirsch, Marcia Gay Harden, William Hurt, Jena Malone, Brian Dierker, Catherine Keener, Vince Vaughn; Schnitt: Jay Cassidy; Musik: Michael Brook, Kaki King, Eddie Vedder; Länge: 148 Min.; FSK: ab 12; Verleih: Tobis; Kinostart: 31. Januar 2008

Die Autorin: Heike Kevenhörster

Die Autorin: Heike Kevenhörster

Spaziergängerin, Köchin, Krimi-Fan. Die Redaktionsleiterin von Pointer wuchs in der RASTA-Stadt Vechta auf, studierte anschließend in Hamburg und London. Sie liebt Japan, Lebkuchen, Musik auf Vinyl, Judith Butler, James Brown, die 20er- und 60er-Jahre, Mod-Kultur und Veggie-Food.

Mehr

Heiße Ingwer-Orange
Wasabi-Kartoffelsuppe mit Krabben
Bircher-Müsli

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung