Teaser-Trailer

"Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen"

published: 16.03.2018

Der Film "Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen" kommt am 15. November ins Kinos (Foto: Warner Bros. Pictures) Der Film "Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen" kommt am 15. November ins Kinos (Foto: Warner Bros. Pictures)

Den 15. November sollten sich alle Fans von J.K. Rowling rot im Kalender anstreichen. Dann startet der Film "Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen" in den deutschen Kinos. Der zweite Film dieser Reihe folgt auf "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind". Er verspricht ein Wiedersehen mit dem Zauberer Newt Scamander (Eddie Redmayne) und seinen New Yorker Freunden: den Schwestern Tina (Katherine Waterston) und Queenie Goldstein (Alison Sudol) und natürlich Jacob (Dan Fogler), dem liebenswerten No-Maj. Neu dabei ist Schauspieler Jude Law in der Rolle des späteren Hogwarts-Direktors Albus Dumbledore.

PHANTASTISCHE TIERWESEN: GRINDELWALDS VERBRECHEN - Offizieller Teaser Trailer (2018)


 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Die Story: Am Ende des ersten Films wurde der mächtige Dunkle Zauberer Gellert Grindelwald (Johnny Depp) vom MACUSA, dem Magischen Kongress der Vereinigten Staaten von Amerika, mit der Hilfe von Newt Scamander festgenommen. Doch Grindelwald macht seine Drohung wahr und entkommt dem Gewahrsam. Er schart ein Gefolge um sich, das seine wahren Pläne nicht kennt: die Herrschaft reinblütiger Zauberer über alle nichtmagischen Wesen. Um Grindelwalds Pläne zu vereiteln, wendet sich Albus Dumbledore an seinen ehemaligen Schüler Newt Scamander, der seine Hilfe zusagt, ohne sich über die Gefahren im Klaren zu sein. Liebe und Loyalität werden auf die Probe gestellt, und selbst zwischen besten Freunden und innerhalb von Familien entstehen immer mehr Spaltungen in der magischen Welt.

[PA]

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung