Kino-Tipp

"Helden der Nacht - We Own the Night"

published: 21.02.2008

Noch genießen Amanda Juarez (Eva Mendes) und Bobby Green (Joaquin Phoenix) das New Yorker Nachtleben  (Foto: Universal) Noch genießen Amanda Juarez (Eva Mendes) und Bobby Green (Joaquin Phoenix) das New Yorker Nachtleben (Foto: Universal)

Joaquin Phoenix verkörpert den beliebten Nachtclub-Manager Bobby Green, der sich in der hedonistischen Partywelt von New York mit seiner attraktiven Freundin Amanda pudelwohl fühlt. Was hier niemand weiß: Sein Vater (Robert Duvall) und sein jüngerer Bruder Joseph (Mark Wahlberg) sind hohe Polizeibeamte, die sich dem Kampf gegen den Drogenhandel verschrieben haben.

Bobbys Bruder Joseph Grusinsky (Mark Wahlberg) ist Polizist wie der Vater (Foto: Universal)Bobbys Bruder Joseph Grusinsky (Mark Wahlberg) ist Polizist wie der Vater (Foto: Universal)

Als sie beginnen, Bobbys Freunde und Bekannte ins Visier der Fahndung zu nehmen, wird es immer schwerer für ihn, wegzuschauen und die bisherige Trennung seiner beiden Lebensbereiche aufrecht zu erhalten. Dann wird sein Bruder bei einem Anschlag der Drogenmafia schwer verletzt. Bobby, der glaubte, sich längst von dem biederen Polizei- und Familienkosmos abgenabelt zu haben, ergreift Partei. Damit begibt er sich in höchste Gefahr.

Regisseur James Gray konzentriert sich inmitten seines Polizei- und Mafiathrillers auf die Zerrissenheit der Hauptfigur und ihre klassischen Konflikte. Einige packende Szenen mit subjektiver Kamera und ungewöhnlicher Tonmischung steigern die Spannung immens und bleiben als außerordentlich gelungene Kino-Momente im Gedächtnis. Sie machen "Helden der Nacht" trotz der streckenweise vorhersehbaren Geschichte zu einem sehenswerten Drama.

"Helden der Nacht - We Own the Night"; USA 2007; Regie: Ja-mes Gray; Drehbuch: James Gray; Kamera: Joaquin Baca-Asay; Schnitt: John Axelrad; Darsteller: Joaquin Phoenix, Mark Wahlberg, Robert Duvall, Eva Mendes; Länge: 117 Min.; FSK: ab 12; Verleih: Universal; Kinostart: 21. Februar

Die Autorin: Heike Kevenhörster

Die Autorin: Heike Kevenhörster

Spaziergängerin, Köchin, Krimi-Fan. Die Redaktionsleiterin von Pointer wuchs in der RASTA-Stadt Vechta auf, studierte anschließend in Hamburg und London. Sie liebt Japan, Lebkuchen, Musik auf Vinyl, Judith Butler, James Brown, die 20er- und 60er-Jahre, Mod-Kultur und Veggie-Food.

Mehr

Neuwahlen, GroKo oder Minderheiten-Regierung?
Was passiert mit rassistischem Prof?
Neues Video von Ed Sheeran

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung