Kino-Tipp

"No Country For Old Men"

published: 28.02.2008

Javier Bardem wurde für seine Darstellung des psychopathischen Killers hoch gelobt  (Foto: Universal Studios) Javier Bardem wurde für seine Darstellung des psychopathischen Killers hoch gelobt (Foto: Universal Studios)

Llewelyn Moss (Josh Brolin) stolpert mitten in der Prärie über Leichen, Heroin und einen Koffer mit 2,4 Millionen Dollar. Offenbar ging dort ein Drogendeal schief. Moss reißt sich das Geld unter den Nagel und wird nun vom Profikiller Anton Chigurh (Javier Bardem) verfolgt. Der srupellose Verbrecher hinterlässt auf der Jagd nach dem Dieb eine breite Spur aus Toten. Allein vom Dorfsheriff Ed Tom Bell (Tommy Lee Jones) kann sich Moss noch Hilfe erhoffen. Doch der hinkt immer einen Schritt hinterher.

Der in die Jahre gekommene Sheriff Ed Tom Bell (Tommy Lee Jones) jagt den Dieb und den Mörder (Foto: Universal Studios)Der in die Jahre gekommene Sheriff Ed Tom Bell (Tommy Lee Jones) jagt den Dieb und den Mörder (Foto: Universal Studios)

Dieser harte, lakonische Thriller der Coen-Brüder knüpft an die Brillanz ihrer früheren Werke wie "Fargo" an. Auch "No Country For Old Men" kommt mit wenigen und dann auch noch wortkargen Dialogen aus. Optisch wird die Weite von Texas beeindruckend in Szene gesetzt. Dieser Neo-Western verweist im Alte-Männer-Thema und in seiner Brutalitität auf Spätwestern von Sam Peckinpah und die Landschaftssensibilität von Anthony Mann - und steht doch nie im Schatten dieser Vorgänger.

"No Country For Old Men"; USA 2007; Regie: Ethan Coen, Joel Coen; Drehbuch: Joel Coen, Ethan Coen; Buchvorlage: Cormac McCarthy; Kamera: Roger Deakins; Schnitt: Roderick Jaynes; Darsteller: Tommy Lee Jones, Javier Bardem, Josh Brolin, Woody Harrelson, Kelly Macdonald; Länge: 122 Min.; FSK: ab 16; Verleih: Universal; Kinostart: 28. Februar

Die Autorin: Heike Kevenhörster

Die Autorin: Heike Kevenhörster

Spaziergängerin, Köchin, Krimi-Fan. Die Redaktionsleiterin von Pointer wuchs in der RASTA-Stadt Vechta auf, studierte anschließend in Hamburg und London. Sie liebt Japan, Lebkuchen, Musik auf Vinyl, Judith Butler, James Brown, die 20er- und 60er-Jahre, Mod-Kultur und Veggie-Food.

Mehr

Was wollen Sie für Studierende tun?
Pointer fragt die CDU
Pointer fragt die SPD

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung