Kino-Tipp

"Charles Dickens: Der Mann, der Weihnachten erfand"

published: 22.11.2018

Charles Dickens: Der Mann, der Weihnachten erfand  (Foto:24 Bilder Film) Charles Dickens: Der Mann, der Weihnachten erfand (Foto:24 Bilder Film)

Wer kennt nicht Dagobert Duck, den Geizhals mit Geldspeicher? Den hat aber nicht Walt Disney erfunden, sondern der englische Schriftsteller Charles Dickens. Dessen Figur Ebenezer Scrooge aus der Erzählung „A Christmas Carol“, ein griesgrämiger alter Mann, ist das Vorbild für Dagobert Duck. Im englischsprachigen Original heißt die Comicfigur auch so.
Auf der Entstehungsgeschichte dieser weihnachtlichen Erzählung basiert auch der am 22. November 2018 in den deutschen Kinos startende Film "Charles Dickens: Der Mann, der Weihnachten erfand" von Regisseur Bharat Nalluri.

Deutscher Trailer zu "Charles Dickens: Der Mann, der Weihnachten erfand"


Im Spätherbst 1843 geht es dem damals 31-jährigen Journalisten und Schriftsteller Charles Dickens (Dan Stevens) gar nicht gut: Seine Bücher verkaufen sich schlecht, sein Verleger ist abgetaucht, die Rücklagen sind aufgebraucht und es wird eng für Familie Dickens. Charles hat eine Idee: Eine Weihnachtsgeschichte muss her, ganz schnell, denn bis Weihnachten sind es nur noch sechs Wochen. Aber Dickens fällt nichts ein – bis auf einmal seine zukünftige Hauptfigur Ebenezer Scrooge (Christopher Plummer) in seinem Schreibzimmer steht…
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


„Charles Dickens: Der Mann, der Weihnachten erfand“ sind 104 Minuten biografisches Kino in Bestbesetzung, anrührend, mitreißend und eine gute Vorbereitung auf das besinnliche Weihnachtsfest und jene Dinge, auf die es im Leben wirklich ankommt. Hier wird bildgewaltig erzählt, wie die Welt zu einer ihrer berühmtesten Weihnachtsgeschichten kam. Und Carl Barks, Walt Disneys berühmtester Zeichner, zu Dagobert Duck.

Regie: Bharat Nalluri; Darsteller: Dan Stevens, Jonathan Pryce, Christopher Plummer, Simon Callow, Donald Sumpter, Miriam Margolyes, Ian McNeice, Bill Paterson, Annette Badland, Cosimo Fusco, Morfydd Clark, Justin Edwards; Drehbuch: Susan Coyne; Musik: Mychael Danna; Originaltitel: The Man Who Invented Christmas; Laufzeit: 104 Minuten; FSK: 6; Kinostart: 22.11.2018

Der Autor: Karl Günter Rammoser

Der Autor: Karl Günter Rammoser

Der Gymnasiallehrer (Deutsch, Geschichte, Philosophie), Journalist, Gelegenheits-Literat und Hobbykoch wurde in Oldenburg/Holstein geboren, studierte in Göttingen und ist seit seinem Referendariat bekennender Hamburg-Fan. In seiner Freizeit kocht er oder sitzt am Rechner, weil er nur schwer zwischen Hobby und Beruf unterscheiden kann.

Mehr

Schräge Weihnachtsvideos
"Der Grinch"
Black Friday und Cyber Monday

Links

Website des Verleihs zum Film

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung