Sieht einfach bescheuert aus: Dan Fogler als Tisch (Foto: Focus Features LLC)"Die Zeitpiloten - Meteor" (Foto: Baumhaus Verlag)"Echochrome" ist für die PSP und die PS3 erhältlich (Foto: Sony)Die Fotografin Claude Cahun bricht mit dem stereotypischen Bild der Frau  (Foto: Estate of Claude Cahun)Auch wenn es euch wie eine Katastrophe vorkommt, eine Klasse zu wiederholen kann auch eine neue Chance bedeuten (Foto: Public Address)"Secret Agent Clank" ist für die PSP erhältlich (Foto: Sony)Poppys Fahrlehrer Scott (Eddie Marsan) ist ein menschenfeindlicher Choleriker (Foto: Tobis) (Foto: Tobis)

Kino-Tipp

"Der unglaubliche Hulk"

published: 10.07.2008

Wissenschaftler Bruce Banner (Edward Norton) leidet unter seinen Verwandlungen in das grüne Monster Hulk  (Foto: Concorde) Wissenschaftler Bruce Banner (Edward Norton) leidet unter seinen Verwandlungen in das grüne Monster Hulk (Foto: Concorde)

Wenn Atomphysiker Bruce Banner (Edward Norton) wütend wird und sein Puls über 200 Schläge steigt, verwandelt er sich in ein grünes Monster. Das ist so, seit er vor fünf Jahren bei einem Forschungsunfall verstrahlt wurde. Anschließend floh Banner nach Brasilien, um nicht von General "Thunderbolt" Ross (William Hurt) gefangen zu werden, der Hulks Kräfte für militärische Zwecke ausnutzen will.

Seitdem ackert Banner in einer Fabrik und übt Entspannungstechniken. Durch einen dummen Zufall gelangt der General wieder auf seine Spur und hetzt Elitesoldaten auf ihn. Zum Glück ist Ross' Tochter, die Biologieprofessorin Betty (Liv Tyler), auf Banners Seite. Sie hilft ihm, sich wieder in den USA zu verstecken. Währenddessen experimentiert Marine-Mann Emil Blonsky (Tim Roth) mit gefährlichen Stoffen, bis er sich in die Bestie Abomination verwandelt. In den Häuserschluchten von New York kommt es zum Showdown der beiden Monster.

Seit 1962 treibt der Hulk als Kult-Figur in den Comics des Verlages Marvel sein Unwesen. Bereits 2003 verfilmte Oscar-Regisseur Ang Lee die Geschichte von dem zerrissenen, mit sich selbst hadernden Superhelden für die Leinwand. Der große Blockbuster blieb aus. Nun übergaben Hollywoods Bosse "Transporter"-Regisseur Louis Leterrier das Kommando. Heraus kam ein Action-Spektakel, das vor allem die Kinokasse im Auge hat.

"Der unglaubliche Hulk"; USA 2008; Regie: Louis Leterrier; Drehbuch: Zak Penn; Kamera: Peter Menzies jr.; Darsteller: Edward Norton, Liv Tyler, Tim Roth, William Hurt, Robert Downey Jr.; Produzenten: Avi Arad, Gale Anne Hurd, Kevin Feige; 123 Min.; FSK: ab 12; Verleih: Concorde; Kinostart: 10. Juli 2008

Die Autorin: Heike Kevenhörster

Die Autorin: Heike Kevenhörster

Spaziergängerin, Köchin, Krimi-Fan. Die Redaktionsleiterin von Pointer wuchs in der RASTA-Stadt Vechta auf, studierte anschließend in Hamburg und London. Sie liebt Japan, Lebkuchen, Musik auf Vinyl, Judith Butler, James Brown, die 20er- und 60er-Jahre, Mod-Kultur und Veggie-Food.

Mehr

Heiße Ingwer-Orange
Wasabi-Kartoffelsuppe mit Krabben
Bircher-Müsli

Links

www.hulk-derfilm.de

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung