Kino-Tipp

"Underdogs"

published: 24.07.2008

Auf dem Gefängnishof trainieren Mosk, Prell (Ingo Naujoks) und "Döner" (Kida Ramadan, v.l.) mit den Hunden (Foto: Public Address) Auf dem Gefängnishof trainieren Mosk, Prell (Ingo Naujoks) und "Döner" (Kida Ramadan, v.l.) mit den Hunden (Foto: Public Address)

Ein neues pädagogisches Programm sieht vor, dass Gefängnisinsassen Welpen zu Blindenhunden ausbilden. Das bedeutet für die Häftlinge: 24 Stunden am Tag mit den Tieren zusammen zu sein - bei der Arbeit in der Gefängniswäscherei, tagsüber in der Zelle und nachts im Bett.

Häftling Mosk (Thomas Sarbacher) und der Welpe können zunächst wenig miteinander anfangen (Foto: Farbfilm)Häftling Mosk (Thomas Sarbacher) und der Welpe können zunächst wenig miteinander anfangen (Foto: Farbfilm)

Fast alle wollen mitmachen, stellt das Projekt doch Abwechslung vom drögen Knastalltag in Aussicht sowie die Gesellschaft eines herzallerliebsten Haustieres. Nur der wortkarge Mosk (Thomas Sarbacher) hat kein Interesse und keine Zeit. Der als Schwerverbrecher Verurteilte trainiert lieber verbissen für die Haftanstaltsmeisterschaften im Gewichtheben.

Pech für ihn und Gefängnisdirektorin Gloria (Clelia Sarto), dass sich der Staatssekretär ausgerechnet Mosk aussucht, um ein Exempel zu statuieren. Ehe sich's der muskelbepackte Einzelgänger versieht, hat er plötzlich einen anhänglichen, pinkelnden und jaulenden Schützling als Mitbewohner, dem er "Sitz", "Platz" und Apportieren beibringen soll.

Mosk und sein Hund haben wenig Sympathie füreinander und die Erziehungserfolge bleiben mager. Das ändert sich erst, als Mosk entdeckt, dass auch der Hund sein leistungssteigerndes Eiweißkonzentrat mag. Einige Gläser Power-Futter später ereignet sich Unerwartetes.

Mosk und Direktorin Gloria (Clelia Sarto) streiten wegen des Hundes und der Meisterschaft im Gewichtheben (Foto: Farbfilm)Mosk und Direktorin Gloria (Clelia Sarto) streiten wegen des Hundes und der Meisterschaft im Gewichtheben (Foto: Farbfilm)

Nicht nur für Hundeliebhaber ist Jan Hinrik Drevs' Film anrührend und lustig zugleich. Wie die "harten Hunde" durch ihre vierbeinigen Zöglinge ihre weiche Seite entdecken, ist beste Kino-Unterhaltung. Dass das Verhältnis von Menschen und Hunden wie das von Menschen untereinander nicht durch Unterwerfung und Unterdrückung funktioniert, sondern Respekt und Partnerschaftlichkeit die besten Früchte tragen, ist eine Lektion, die nicht nur Mosk lernt, sondern auch das Publikum mitnimmt.

"Underdogs"; D 2007; Regie: Jan Hinrik Drevs; Drehbuch: Jan Hinrik Drevs; Kamera: Peter Przybylski; Produzenten: Stefan Schubert, Ralph Schwingel; Darsteller: Thomas Sarbacher, Clelia Sarto, Hark Bohm, Ingo Naujoks, Kida Ramadan, Thorsten Merten; Länge: 92 Min.; FSK: ab 6; Verleih: Farbfilm; Kinostart: 24. Juli 2008

Die Autorin: Heike Kevenhörster

Die Autorin: Heike Kevenhörster

Spaziergängerin, Köchin, Krimi-Fan. Die Redaktionsleiterin von Pointer wuchs in der RASTA-Stadt Vechta auf, studierte anschließend in Hamburg und London. Sie liebt Japan, Lebkuchen, Musik auf Vinyl, Judith Butler, James Brown, die 20er- und 60er-Jahre, Mod-Kultur und Veggie-Food.

Mehr

Kürbissuppe mit Cranberrys
5:1 gegen Aserbaidschan
"Kingsman: The Golden Circle"

Links

www.underdogs-derfilm.de

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung