Kino-Tipp

"Dr. Alemán"

published: 12.08.2008

"Dr. Alemán" mit August Diehl in der Titelrolle läuft ab dem 14. August in den Kinos  (Foto: Zorro Film) "Dr. Alemán" mit August Diehl in der Titelrolle läuft ab dem 14. August in den Kinos (Foto: Zorro Film)

Wie viele deutsche Medizinstudenten wären gerne Leibarzt eines kolumbianischen Gangsterbosses? Marc jedenfalls, die von August Diehl verkörperte Hauptfigur dieses Filmes von Tom Schreiber,

Marc (August Diehl) ist von seiner Wichtigkeit überzeugt (Foto: Zorro Film)Marc (August Diehl) ist von seiner Wichtigkeit überzeugt (Foto: Zorro Film)

findet die Idee reizvoll. Der aus Frankfurt stammende Arzt im Praktikum arbeitet in einem Krankenhaus in einem Armenviertel der Stadt Cali. Hier hat er täglich mit Opfern der brutalen Bandenkriege zu tun. Sozialromantik und Abenteuerlust zogen ihn nach Lateinamerika, Eitelkeit und Hybris verlocken ihn nun dazu, das Angebot von Bandenchef El Juez anzunehmen.

Da er nicht versteht, was seine Gastfamilie und seine Geliebte, die Kioskbesitzerin Wanda, ihm über die Gesetze in den Favelas beizubringen versuchen, verstrickt Marc sich immer mehr in Konflikte. Erst spät begreift er, dass er nicht mehr neutral sein kann. Und erst ganz am Schluss trifft ihn die Erkenntnis, dass sein riskantes Verhalten schwerwiegende Auswirkungen für andere hat und er das Leben der ihm nahestehenden Menschen im Viertel aufs Spiel setzt.

Marc lernt Wanda (Marleyda Soto) kennen, die sich mit dem Leben in den Favelas auskennt (Foto: Zorro Film)Marc lernt Wanda (Marleyda Soto) kennen, die sich mit dem Leben in den Favelas auskennt (Foto: Zorro Film)

Diese vollständig vor Ort gedrehte Tragödie handelt von der Gier nach dem Leben, von europäisch-individueller Überheblichkeit und der daraus resultierenden Schuld. Der außerordentlich gute August Diehl spielt auch in "Dr. Alemán" wieder sehr intensiv.

"Dr. Alemán"; D 2008; Regie: Tom Schreiber; Drehbuch: Oliver Keidel; Kamera: Olaf Hirschberg; Darsteller: August Diehl, Marleyda Soto, Andrés Parra, Hernán Méndez, Victor Villegas, David Steven Bravo; Länge: 106 Min.; FSK: ab 12; Verleih: Zorro Film; Kinostart: 14. August 2008

Die Autorin: Heike Kevenhörster

Die Autorin: Heike Kevenhörster

Spaziergängerin, Köchin, Krimi-Fan. Die Redaktionsleiterin von Pointer wuchs in der RASTA-Stadt Vechta auf, studierte anschließend in Hamburg und London. Sie liebt Japan, Lebkuchen, Musik auf Vinyl, Judith Butler, James Brown, die 20er- und 60er-Jahre, Mod-Kultur und Veggie-Food.

Mehr

Neuwahlen, GroKo oder Minderheiten-Regierung?
Was passiert mit rassistischem Prof?
Neues Video von Ed Sheeran

Links

www.dr-aleman.com

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung