Kino-Tipp

"Official Secrets"

published: 19.11.2019

Whistleblowerin Katharine Gun (Keira Knightley) steht im Film "Official Secrets" wegen Geheimnisverrats vor Gericht (Foto: eOne Germany) Whistleblowerin Katharine Gun (Keira Knightley) steht im Film "Official Secrets" wegen Geheimnisverrats vor Gericht (Foto: eOne Germany)

Im Jahr 2003 startete eine Koalition verschiedener Staaten unter der Führung der USA einen Krieg gegen den Irak, ohne über ein Mandat des UN-Sicherheitsrats zu verfügen. Zuvor hatte es eine globale Debatte über den Krieg gegeben, da die von den USA angeführten Kriegsgründe, vornehmlich angebliche Massenvernichtungswaffen im Irak, vielen nicht glaubwürdig erschienen. Am 2. März 2003 titelte die britische Zeitung "The Observer" mit einer Enthüllungsstory über dreckige Tricks der Vereinigten Staaten. Die Whistleblowerin Katharine Gun (Keira Knightley) hatte eine Mail des US-Geheimdienst NSA an den britischen Nachrichtendienst GCHQ über Umwege an die Presse gelangen lassen. Darin forderten die USA ihre Verbündeten dazu auf, UN-Deligierte auszuspionieren, um von den nicht-ständigen Mitgliedern im Sicherheitsrat ein Votum für einen Kriegseinsatz im Irak zu erpressen. Schließlich stellte sich die Übersetzerin Gun. Ihr wurde wegen Verstoßes gegen den Official Secrets Act der Prozess gemacht.

Kinotrailer "Official Secrets"


Der südafrikanische Regisseur Gavin Hood nahm sich diesen Teil der Geschichte des Irak-Kriegs vor, um daraus einen Kinofilm zu stricken. Herausgekommen ist eine fesselnde Nacherzählung wahrer Begebenheiten. Keira Knightley schlüpft in die Rolle der Whistleblowerin Gun, der an der Seite ihres Ehemannes Yasar (Adam Bakri) eine schwere Zeit voller Ängste, Zweifel und Sorgen bevorsteht. Journalist Martin Bright (Matt Smith) erhielt das Memo über Umwege und stritt gegen anfängliche Widerstände in der Redaktion für dessen Veröffentlichung. Die Verbindung zwischen beiden Figuren bildet der Menschenrechtsanwalt Ben Emmerson (Ralph Fiennes), der Katharine im Prozess vertreten soll. In weiteren Rollen sind Matthew Goode und Rhys Ifans als die Journalisten Peter Beaumont und Ed Vulliamy zu sehen.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Hoods Politthriller verzichtet auf Effekte und Brimborium. Er ist damit weitaus näher an der Realität, als so manch andere Vertreter des Genres. Für einen Film, der wahre Begebenheiten nacherzählen will, bietet sich eine solche Orientierung an. Dass sich die Spannung des Films nur langsam in den Bürofluren des britischen Geheimdienstes entwickelt, macht den Film keineswegs langweilig - im Gegenteil. Besonders in der Szene, in der Gun das NSA-Memo druckt, spannt die Geschwindigkeit entscheidend den Spannungsbogen. Keira Kneightley vermag in der Rolle der Whistleblowerin zu überzeugen. Sie spielt Gun bisweilen fast enervierend in ihrem Beharren auf ihren moralischen Positionen, gleichzeitig ist es genau das, was ihre Figur so greifbar, menschlich und symphatisch macht.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Matt Smith, Matthew Goode, Rhys Ifans und Conleth Hill (als Chefredakteur des "Observer") schaffen es, die Atmosphäre im Newsroom der Zeitung realistisch wirken zu lassen. Der echte Martin Bright wirkte bei den Dreharbeiten als Berater mit und stand in engem Austausch mit Smith. Ebenso haben Knightley und Gun für den Film viel Zeit miteinander verbracht. Für Hood und alle Beteiligten schien es besonders wichtig zu sein, das Geschehen authentisch darzustellen. Immerhin mussten die Ereignisse eines ganzen Jahres auf zwei Stunden reduziert werden. Hood hat mit "Official Secrets" einen Film geschaffen, der das ist, was er sein möchte: eine authentische Darstellung wahrer Begebenheiten. Der Streifen ist dabei kurzweilig und sehenswert, sowohl wegen der schauspielerischen Leistungen als auch wegen der spannenden Geschichte.

Szenenbilder aus "Official Secrets" (10 Bilder)

Szenenbilder aus "Official Secrets"
Szenenbilder aus "Official Secrets"
Szenenbilder aus "Official Secrets"
Szenenbilder aus "Official Secrets"


Originaltitel: "Official Secrets"; UK 2019; Regie: Gavin Hood; Drehbuch: Gregory Bernstein, Sara Bernstein, Gavin Hood; Darsteller: Keira Knightley, Matt Smith, Adam Bakri, Matthew Goode, Ralph Fiennes, Rhys Ifans; Laufzeit: 112 Minuten; FSK: ab 6 Jahren; Kinostart: 21. November 2019; Verleih: Entertainment One Germany

[PA]

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung