"Syberia" ist für Nintendo DS erhältlich (Foto: Mindscape)Poppy, Josie, Kiki, Kate und Drippy in ihren Schuluniformen  (Foto: Universal)Zugführer Odd Horten (Bård Owe) begegnet ungewöhnlichen Menschen  (Foto: Pandora)Fall Out Boy - "Folie À Deux"  (Foto: Universal)Jennifer Hudson - "Jennifer Hudson" (Foto: Sony BMG)"Motorstorm: Pacific Rift" ist für PS3 erhältlich (Foto: Sony CEE)(Foto: Public Address)

Kino-Tipp

"Buddenbrooks"

published: 25.12.2008

Seit dem 25. Dezember läuft "Buddenbrooks" mit Jessica Schwarz als Tony Buddenbrook und Armin Mueller-Stahl als Konsul Jean Buddenbrook im Kino  (Foto: Warner 2008/Bavaria Film/Stefan Falke) Seit dem 25. Dezember läuft "Buddenbrooks" mit Jessica Schwarz als Tony Buddenbrook und Armin Mueller-Stahl als Konsul Jean Buddenbrook im Kino (Foto: Warner 2008/Bavaria Film/Stefan Falke)

Dass Literaturnobelpreisträger Thomas Mann das liebste Sujet von Regisseur Heinrich Breloer ist, weiß man spätestens seit Breloers aufwändiges Doku-Drama "Die Manns – Ein Jahrhundertroman" 630

Im Lübeck zu Zeiten der Buddenbrooks herrschte vor dem Holstentor geschäftiges Treiben (Foto: Warner 2008/Bavaria Film/Stefan Falke)Im Lübeck zu Zeiten der Buddenbrooks herrschte vor dem Holstentor geschäftiges Treiben (Foto: Warner 2008/Bavaria Film/Stefan Falke)

Minuten lang durch deutsche Fernsehzimmer flimmerte. Da überrascht es nicht, dass dem 66-jährigen TV-Filmer sein erstes Kinowerk allzu brav geriet. Konventionell erzählt und so deutlich wie möglich an der Buchvorlage, Manns berühmten Roman "Buddenbrooks. Verfall einer Familie" orientiert, präsentiert sich die insgesamt vierte "Buddenbrooks"-Verfilmung.

Zu den Veränderungen gehört zum einen der Verzicht auf die Figur des Patriarchen Johann Buddenbrook. Dies ist den zeitlichen Grenzen des Genres geschuldet und hat die Verdichtung der Konflikte auf die Generation von Konsul Buddenbrook und seiner Kinder zur Folge. Zum anderen rückt Tony Buddenbrook zur zentralen Identifikationsfigur auf, die als überraschend heutige Frau dargestellt wird.

Christian Buddenbrook (August Diehl) taugt nicht als Geschäftsmann (Foto: Warner 2008/Bavaria Film/Stefan Falke)Christian Buddenbrook (August Diehl) taugt nicht als Geschäftsmann (Foto: Warner 2008/Bavaria Film/Stefan Falke)

Mut bewies Breloer beim Casting. Die Besetzung hätte heterogener kaum sein können: Neben Hollywoodgröße und Oscar-Gewinner Armin Mueller-Stahl als Jean Buddenbrook agiert Fernsehstar Iris Berben als seine Konsulin. Und in einer Reihe mit dem auf der Theaterbühne geschulten Edelmimen August Diehl darf Jessica Schwarz, die als VIVA-Moderatorin bekannt wurde, seine Schwester spielen. Die Regie scheitert bedauerlicherweise daran, die Schauspieler mit ihren unterschiedlichen Anlagen und Herangehensweisen auf eine gemeinsame Ebene zu holen. Den stimmigsten Eindruck hinterlassen Berben und Mueller-Stahl, Diehl übertreibt, Schwarz tut wenig und Mark Waschke bleibt als Thomas Buddenbrook seltsam farblos.

"Buddenbrooks"; Deutschland 2008; Regie: Heinrich Breloer; Drehbuch: Heinrich Breloer, Dr. Horst Königstein; Buchvorlage: Thomas Mann; Kamera: Gernot Roll; Schnitt: Barbara von Weitershausen; Darsteller: Armin Mueller-Stahl, Iris Berben, Jessica Schwarz, August Diehl, Mark Waschke, Raban Bieling, Léa Bosco, Justus von Dohnanyi; Länge: 150 Min.; FSK: k.A.; Verleih: Warner; Kinostart: 25. Dezember 2008

Die Autorin: Heike Kevenhörster

Die Autorin: Heike Kevenhörster

Spaziergängerin, Köchin, Krimi-Fan. Die Redaktionsleiterin von Pointer wuchs in der RASTA-Stadt Vechta auf, studierte anschließend in Hamburg und London. Sie liebt Japan, Lebkuchen, Musik auf Vinyl, Judith Butler, James Brown, die 20er- und 60er-Jahre, Mod-Kultur und Veggie-Food.

Mehr

Rhabarber-Muffins mit Haselnüssen
Gegrillter grüner Spargel mit Halloumi
Kein Double für die Bayern

Links

www.buddenbrooks-derfilm.de

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung