Der Film "I Still Believe" erzählt die Liebesgeschichte zwischen Jeremy Camp und seiner Frau Melissa. Kinostart ist der 13. August 2020 (Foto: Studiocanal GmbH / Michael Kubeiy ) Der Film "I Still Believe" erzählt die Liebesgeschichte zwischen Jeremy Camp und seiner Frau Melissa. Kinostart ist der 13. August 2020 (Foto: Studiocanal GmbH / Michael Kubeiy )
Kino-Tipp

"I Still Believe"

In einer Beziehung erlebt man Höhen und Tiefen mit seinem Partner. Was aber, wenn man am absoluten Tiefpunkt angekommen ist? "I Still Believe" vom Regisseursduo Andrew und John Erwin zeigt die Geschichte eines jungen Paares, das trotz eines harten Schicksalsschlages an seiner Liebe festhält. Der Film ist statt Ende August nun schon ab dem 13. August zu sehen.

I STILL BELIEVE Trailer mit Bumper Deutsch | BALD IM KINO

STUDIOCANAL Germany | Datenschutzhinweis


"I Still Believe" basiert auf der Liebesgeschichte des Musikers Jeremy Camp mit seiner ersten Frau Melissa, wie sie in der gleichnamigen Autobiographie beschrieben wird. Jeremys Rolle nimmt KJ Apa ein. Er verliebt sich Hals über Kopf in die bezaubernde Melissa (Britt Robertson). Das gemeinsame Glück der beiden scheint nach einer schrecklichen Diagnose für das Mädchen von kurzer Dauer. Unterstützt von Jeremys Musik versucht das Paar jedoch, sich nicht unterkriegen zu lassen. Wird ihre Beziehung das überstehen?
 


Dem Regisseursduo gelingt es, sämtliche romantische Kitsches in den Film zu integrieren. Von einer jungen Liebe über große Schicksalsschläge bis hin zu Musik und Gesang geht dem hoffnungslosen Romantiker das Herz auf. Wer sich bei Romanzen jedoch nicht so wohl fühlt, der wird es bei "I Still Believe" nicht leicht haben. Der Film ist gemacht für den Genrefan und eine Liebeserklärung an bedingungslose Romantik.
 


Der Cast ist dafür wie gemacht, auch die Nebenrollen sind namhaft besetzt. Neben der aufstrebenden Schauspielerin Robertson findet sich besonders Apa in seiner Rolle wieder: Schon in der Serie "Riverdale" trat er als selbstloser, musikalischer Frauenschwarm auf. Apa und Robertson hatten im Vorwege gegenseitiges Interesse an einer Zusammenarbeit bekundet, die deshalb auch zustande kam. Die Rolle von Jeremys Mutter übernahm Sängerin Shania Twain.
 


Die Ausstrahlung war Corona-bedingt erst auf den 27. August verschoben worden, bevor nun eine Vorverlegung des Starttermines auf den 13. August erfolgte. "I Still Believe" erzählt eine schöne und doch tragische Liebesgeschichte und lässt den Zuschauer dabei besonders die Schattenseiten mitfühlen. Für den Fan der modernen Romanze ist der Film ein Must-see von 116 Minuten Laufzeit.
 


Originaltitel: "I Still Believe"; Liebesdrama; USA 2019; Regie: Andrew Erwin, Jon Erwin; Drehbuch: Jon Erwin, Jon Gunn; Darsteller: KJ Apa, Britt Robertson, Nathan Dean Parsons, Abigail Cowen, Shania Twain, Gary Sinise, Melissa Royburgh, Reuben Dodd, Tanya Christiansen; Laufzeit: 116 Minuten; FSK: ab 6 Jahren; Kinostart: 13. August 2020; Verleih: STUDIOCANAL Germany

I Still BelieveStudiocanalFilmKino-TippLiebesgeschichteJeremy CampStartterminRomanzeRomanitkLiebesdrama

Der Autor: Jakob Baumgardt
Der Autor: Jakob Baumgardt

Der Autor: Jakob Baumgardt

Als gebürtiger Hamburger ist Jakob manchmal etwas kurz angebunden. Er brennt schnell für ein Thema, wenn es um Sport oder Musik geht. Jakob probiert sich gerne kreativ aus und in seiner Freizeit geht ihm nichts über entspannte Abende und laute Boxen. In seinem Studium lernt er neben Journalismus und PR auch die negativen Seiten der Medien kennen. Er kann sich durchaus vorstellen, später einmal auszuwandern.