"Ultimate Band" ist exklusiv für Wii erhältlich (Foto: Disney Interactive)Linz - Blick auf die Altstadt  (Foto: Stadt Linz)"Skate 2" ist für PS3 und Xbox 360 erhältlich (Foto: EA Games)Jamal Malik (Ayush Mahesh Khedeker) verlebt zunächst eine unbeschwerte Kindheit  (Foto: Prokino)Die drei Fragezeichen Peter Shaw (Nick Price), Bob Andrews (Cameron Managhan) und Justus Jonas (Chancellor Miller) haben es mit einem besonders verzwickten Fall zu tun. (Foto: Disney)"Deadly Creatures" ist für Wii erhältlich (Foto: Microsoft)Gebannt lauschen die Kinder den Geschichten von Abu Raed (Nadim Sawalha)  (Foto: MFA+)

TV-Tipp

"Marcel Reich-Ranicki: Mein Leben"

published: 26.03.2009

Marcel (Matthias Schweighöfer) und Tosia (Katharina Schüttler) bei der Räumung des Warschauer Gettos  (Foto: WDR/Thomas Kost) Marcel (Matthias Schweighöfer) und Tosia (Katharina Schüttler) bei der Räumung des Warschauer Gettos (Foto: WDR/Thomas Kost)

Noch letztes Jahr beklagte der Literaturkritiker Marcel Reich-Ranicki die Niveaulosigkeit des deutschen Fernsehprogramms und weigerte sich, den Deutschen Fernsehpreis für sein Lebenswerk anzunehmen. Sein eigenes Leben hält er offenbar als Spielfilmvorlage für anspruchsvoll und unterhaltsam genug. Der WDR durfte die vor sechs Jahren erschienene Autobiografie "Marcel Reich-Ranicki: Mein Leben" verfilmen.

Während das Buch die Lebensgeschichte des 89-Jährigen erzählt, umfasst der Film nur die ersten 38 Lebensjahre. Aufhänger des 90-minütigen Streifens ist ein fiktives Verhör, in dem Ranicki einem polnischen Offizier seinen bisherigen Werdegang preisgeben muss. Im Verlauf des Gesprächs erzählt Ranicki von seiner Kindheit in Polen und seiner Jugend in Berlin. Er erklärt, wie seine Liebe zur deutschen Literatur entstand und wie er seine Frau Tosia kennenlernte. Er beschreibt das Leben im Warschauer Ghetto, die Flucht aus eben diesem und die Zeit bis zur Befreiung durch die Rote Armee. Für Gänsehaut sorgen originale Filmaufnahmen, die marschierende Nazis Ende der 30er Jahre und die Räumung des Warschauer Ghettos im Februar 1943 zeigen.

Gerda Reich (Friederike Becht) schärft ihrem Sohn ein, immer der Beste sein zu müssen (Foto: WDR/Thomas Kost)Gerda Reich (Friederike Becht) schärft ihrem Sohn ein, immer der Beste sein zu müssen (Foto: WDR/Thomas Kost)

Es war sicherlich keine einfache Aufgabe für Matthias Schweighöfer und Katharina Schüttler, die jüngeren Versionen von Marcel und Tosia Reich-Ranicki zu spielen. Nichtsdestoweniger machen sie ihre Sache gut. Schweighöfer hat zwar nicht Ranickis rollendes R übernommen, dafür rückt er eifrig seine Brille zurecht. Schüttler schafft es, aus einer Rolle mit wenig Text eine starke Persönlichkeit zu machen.

Zum Abschluss bleibt noch anzumerken, dass es vielleicht vorteilhaft ist, dass Marcel Reich-Ranicki ein durchschlagendes Mitspracherecht für den Film verwehrt blieb. Zu welchem Eklat würde es beim nächsten Fernsehpreis kommen, wenn Reich-Ranicki womöglich einen Preis für seine eigene Filmbiografie ausschlagen würde?

D 2009; Regie: Dror Zahavi; Darsteller: Matthias Schweighöfer, Katharina Schüttler u.v.m.; Ausstrahlung: 10. April 2009, 21.00 Uhr, ARTE; 15. April 2009, 20.15. Uhr, Das Erste

[Katharina Hamel]

Links

www.wdr.de

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung