Die drei Geschwister Liv (Henriette Confurius), Elja (David Ali Rashed) und Kiano (Emilio Sakraya) (v.l.) kämpfen in "Tribes of Europa" in einem postapokalyptischen Europa ums Überleben (Foto: Gordon Timpen/ Netflix) Die drei Geschwister Liv (Henriette Confurius), Elja (David Ali Rashed) und Kiano (Emilio Sakraya) (v.l.) kämpfen in "Tribes of Europa" in einem postapokalyptischen Europa ums Überleben (Foto: Gordon Timpen/ Netflix)
Streaming-Tipp

"Tribes of Europa": Europa im Jahr 2074

Ein Überlebenskampf in einer dystopischen Welt: Darum geht es in der neuen Science-Fiction-Serie "Tribes of Europa", die schon nach kurzer Zeit viele Zuschauer begeistert. Mit sechs Folgen startete die erste Staffel der deutschen Produktion und schaffte es bereits an die Spitze der Netflix-Charts. "Tribes of Europa" zeigt das postapokalyptische Europa im Jahr 2074. Nach einer mysteriösen globalen Katastrophe ist der Kontinent zerfallen und die sogenannten "Tribes" kämpfen um dessen Vorherrschaft. Mittendrin: die drei Geschwister Kiano (Emilio Sakraya), Liv (Henriette Confurius) und Elja (David Ali Rashed) vom friedfertigen Stamm der Origines.

Tribes of Europa | Offizieller Trailer | Netflix

Netflix Deutschland, Österreich und Schweiz | Datenschutzhinweis


Das Europa im Jahr 2074 besteht aus unzähligen Klein- und Mikrostaaten. Zwischen den verschiedenen Tribes, die aus den Trümmern Europas hervorgegangen sind, herrscht Krieg. Der Stamm der Origines, dem die drei Geschwister Kiano, Liv und Elja angehören, glaubt, dass die moderne Technologie Schuld am Untergang der alten Zivilisation trug. Deshalb haben sie die Mitglieder zurückgezogen und leben im friedlichen Einklang mit der Natur. Dahingegend hält der geheimnisvolle Stamm der Atlantier am technologischen Fortschritt fest. Die Crows, die ein diktatorisches System anstreben, werden von einem gnadenlosen Expansionsdrang getrieben und versklaven andere Tribes.
 


Als ein Pilot der Atlantier in der Nähe ihres Dorfes abstürzt, werden die Geschwister in den Kampf um die Vorherrschaft in Europa hineingezogen. Der Pilot übergibt ihnen einen mysteriösen Würfel, der eine wichtige Nachricht enthält. Die anderen Tribes wollen den sogenannten "Cube" in ihren Besitz bringen. Unglücklicherweise werden die Jugendlichen nach kurzer Zeit voneinander getrennt und sind fortan auf sich allein gestellt. Sie kämpfen nicht mehr nur um ihr Überleben und ihre Freiheit, sondern zusätzlich um die Zukunft Europas.
 


Der postapokalyptische Charakter begeistert vor allem Fans der Serie "The 100" und erinnert mit seinem epischen Erzählungsstil an die Erfolgsserie "Game of Thrones". Doch nach nur sechs Folgen mit jeweils rund 45 Minuten kritisieren viele Zuschauer, dass die erste Staffel noch nicht genug Essenz liefere und eher als eine Art Prolog diene. Deshalb hoffen jetzt viele auf die baldige Bekanntgabe einer zweiten Staffel, die die entstanden Fragen beantwortet und das offene Ende auflöst.
 


 


[PA]

Tribes of EuropaNetflixNetflix-SerieScience-FictionDystopieMade in GermanyGeschwister Liv Kiano und EljaEmilio SakrayaHenriette ConfuriusDavid Ali RashedPhilip KochOliver MasucciMelika ForoutanQuirin Berg