Nancy (Mila Kunis, r.) verspricht ihrer Schwester Sue (Allison Janney), dass sie alles dafür tun werde, das Verschwinden von Sues Mann Karl aufzuklären (Foto: Constantin Film Verleih GmbH) Nancy (Mila Kunis, r.) verspricht ihrer Schwester Sue (Allison Janney), dass sie alles dafür tun werde, das Verschwinden von Sues Mann Karl aufzuklären (Foto: Constantin Film Verleih GmbH)
Kino-Tipp

"Breaking News In Yuba County"

Als Sue Buttons (Allison Janney) Mann Karl (Matthew Modine) spurlos vom Erdboden verschwindet, dreht es sich in der sonst so ereignislosen Vorstadt Yuba in Kalifornien nur noch um eine Frage: Wo ist Karl und was ist mit ihm geschehen? Doch nicht nur der engste Freundes- und Familienkreis ist alarmiert und auf der Suche nach einer Antwort. Schnell schalten sich auch die Polizei und die Medien ein. Sue hat erstmals die Gelegenheit, herauszufinden, wie es ist, im Rampenlicht zu stehen.

BREAKING NEWS IN YUBA COUNTY - Offizieller Trailer

Constantin Film Constantin Film | Datenschutzhinweis


Sue Buttons Leben ist traurig. Jeden Tag hört sie sich Affirmationen an, die ihr klarmachen sollen, dass sie ein wertvoller und liebevoller Mensch sei. An ihrem Geburtstag kauft sie sich selbst eine Torte, da ihre Schwester Nancy (Mila Kunis) und ihr Mann Karl sowie all ihre Arbeitskollegen ihn vergessen haben. Zu allem Überfluss findet Sue an diesem Tag heraus, dass ihr Mann Karl sie betrügt und erwischt ihn in flagranti.
 


Karl kommt nicht mehr nach Hause, und Sue entschließt sich, dass sie genug gelitten hat. Über Nacht wird sie zur Mediensensation. Es tut ihr gut, die Anerkennung von außen zu erfahren. Doch lange hält die Euphorie nicht an, denn dann schaltet sich eine neugierige Polizistin (Regina Hall) ein. Auch Sues Schwester Nancy, die eine aufstrebende Journalistin ist, macht vor nichts Halt und mischt sich ein. Als wäre die Lage nicht schon verzwickt genug, gibt es da noch eine Möchtegern-Gangsterin (Awkwafina) und den Ex-Straftäter und gescheiterten Bruder von Sues Ehemann Karl (Jimmi Simpson), die dem wahren Grund von Karls Verschwinden auf die Schlichte kommen wollen.

Szenenbilder aus "Breaking News In Yuba County"


Pechschwarze Komödie

Der Kinofilm changiert zwischen Krimi und Komödie. Der Zuschauer erlebt brutale Szenen mit pechschwarzem Humor. Die Besetzung ist mit den Schauspielerinnen Allison Janney, Mila Kunis, Regina King oder Awkwafina überwiegend weiblich. Der Cast verkörpert schräge Figuren, die alle auf ihre Weise ein Geheimnis mit sich herumtragen und Angst haben, dass dieses ans Licht kommt. Die Krimikomödie bleibt mit ihren vielen überraschenden Wendungen spannend und die Handlung stets abseits jeder Realität verrückt und rigoros.
 


"Breaking News in Yuba County" kann man als Satire verstehen, deren Handlung auf eine humorvolle Weise die moderne Gesellschaft und den Medienrummel kritisiert. Um in die abstruse Handlung und die vielen nebeneinander herlaufenden Handlungsstränge vollends einzusteigen, bedarf es einer Menge Geduld und Feingefühl. Dennoch überzeugt der Film mit einer tollen Besetzung und einer gelungenen Mischung aus Brutalität, Sozialkritik und trauriger Wahrheit, die man - so inszeniert es die Regie - nicht anders betrachten kann als mit einer guten Portion schwarzem Humor.
 


Mehr Schein als Sein

Die Geschichte gibt einen panoramaartigen Einblick in das Leben von Menschen, die alle Bürger der kleinen amerikanischen Vorstadt Yuba in Kalifornien sind. Social Media und Fernsehen sind prägend für die Bewohner der Kleinstadt - ihre Bedürfnisse, Wünsche und letztlich ihr Selbstwertgefühl hängen von Medienberichten und Online-Posts ab. Ihr Anstand, ihre Ethik und ihre Moral sind zweifelhaft, ihre Aussagen verstricken sich in einem Spinnennetz von Lügen, und niemand ist bereit, die Wahrheit ans Licht zu bringen. Der Film diskutiert, wie es ist, sein Privatleben in der Öffentlichkeit preiszugeben, und wie schleierhaft und zweifelhaft die Wahrheit ist, die man eigentlich lebt.
 


"Breaking News In Yuba County" wirft in humorvoller Weise die Frage auf, welche Rolle die Figuren spielen, wenn sie nicht gerade in der Öffentlichkeit und im Rampenlicht stehen. Die Story ist geprägt von schrillen Persönlichkeiten, verrückten und actionreichen Aktionen, einer Menge Intrigen und vielen Geheimnissen, die alle gelüftet werden müssen, um die Beziehung der einzelnen Figuren miteinander in Verbindung zu bringen.
 


Regie führte der US-amerikanische Regisseur, Drehbuchautor und Produzent Tate Taylor, der unter anderem die Bestsellerverfilmung von "Girl On The Train" (2016) und dem Biopic "Get On Up" (2014) über den Musiker James Brown inszenierte. Bei letzterem Film führte er nicht nur Regie, sondern fungierte auch als Koautor und Produzent.
 


Originaltitel: "Breaking News In Yuba County"; Kriminalkomödie; US 2019; Regie: Tate Taylor; Drehbuch: Amanda Idoko; Darsteller: Allison Janney, Mila Kunis, Awkwafina, Regina Hall, Wanda Sykes, Juliette Lewis, Samira Wiley, Jimmi Simpson, Clifton Collins Jr., Bridget Everett, Dominic Burgess, Keong Sim, Chris Lowell, Matthew Modine, Ellen Barkin; Laufzeit: 96 Minuten; FSK: ab 16 Jahren; Kinostart: 24. Juni 2021; Verleih: Constantin Film Verleih GmbH

[Tabea-Jane Mählitz]

Breaking News In Yuba CountyConstantinfilmConstantin FilmKrimi-KomödieKrimiMila KunisAllison JanneyJake GyllenhaalTate Taylor